in Kooperation mit
39 Bilder

Azul Linhas Aéreas Brasileiras erhält E195

Embraer liefert 1200. E-Jet

Mit einer E195 an die brasilianische Fluggesellschaft Azul hat Embraer das 1200. Flugzeug der E-Jet-Familie ausgeliefert.

Am Embraer-Hauptsitz in São José dos Campos hat der brasilianische Flugzeughersteller Embraer die Auslieferung seines 1200. E-Jets gefeiert. Die E195 geht an Azul Linhas Aéreas Brasileiras, den nach eigenen Angaben größten Betreiber der E-Jet-Familie weltweit.

Embraer lieferte Azul im Dezember 2008 den ersten E-Jet. Die erste Bestellung umfasste 31 E195 und fünf E190. Heute betreibt die Fluggesellschaft insgesamt 88 E-Jets.

Im Mai 2015 unterzeichneten Embraer und Azul eine Vereinbarung über 50 E195-E2, davon 30 Bestellungen und 20 zusätzliche Kaufoptionen. Die erste Auslieferung soll im zweiten Quartal 2020 stattfinden.

Die E-Jet-Familie ging 2004 in den Dienst. Aktuell fliegen E-Jets bei 70 Fluggesellschaften in 50 Ländern. Damit hält Embraer eine Marktanteil von 60 Prozent im Segment der Jets mit einer Kapazität von bis zu 130 Sitzen.

Zur Startseite