in Kooperation mit
20 Bilder

Beginn der Flugerprobung in Nagoya

Mitsubishi Regional Jet startet zum Erstflug

Der Regionaljet Mitsubishi MRJ90 ist am 11. November 2015 in Nagoya-Komaki zu seinem lang erwarteten Jungfernflug gestartet.

Der Mitsubishi MRJ90 hob gegen 9.35 Ortszeit von der Piste des Flughafens Nagoya-Komaki ab. Der Flug führte größtenteils über Pazifikgebiet, bis der der Regionaljet nach rund 1,5 Stunden wieder sicher in Nagoya landete. Dabei wurde er unter anderem von einer Kawasaki T-4 und einer Mitsubishi Diamond begleitet. Das Flight Test Aircraft 1 (FTA) erreichte dabei eine Höhe von rund 4570 Metern und eine Geschwindigkeit von knapp 280 km/h. Das Fahrwerk blieb während des gesamten Fluges ausgefahren. Der Pilot, Kapitän Yoshiyuki Yasumura, sagte nach dem Flug: "Die Leistung des MRJ im Einsatz war viel besser als erwartet. Wir hatten einen deutlich komfortablen Flug." Den Beginn der Flugerprobung in den USA plant Mitsubishi für das zweite Quartal des kommenden Jahres. Sie erfolgt vom Grant County International Airport aus im Bundesstaat Washington. Die fünf Prototypen des japanischen Regionaljets sollen zusammen 2500 Flugstunden absolvieren. Die Indienststellung ist für das zweite Quartal 2017 vorgesehen, knapp vier Jahre später als ursprünglich avisiert.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Airbus A350-900 von Emirates Aufträge auf der Dubai Airshow Emirates bestätigt A350-Auftrag

Airbus und Emirates Airline haben am Montag in Dubai einen Kaufvertrag...