in Kooperation mit

Bestellungen

Boeing 787-10: Die Kunden des Dreamliners

Boeing hat derzeit 171 Bestellungen für die 787-10 vorliegen. Die Auslieferung der längsten Version der Dreamliner-Familie ist für 2018 geplant. Hier haben wir Details zu den Kunden.

Air Lease Corporation

Boeing skizzierte auch für die Air Lease Corporation eine Bemalung, obwohl die Leasinggesellschaft die Flugzeuge natürlich nicht selbst betreiben wird.. Foto und Copyright: Boeing

Bestellungen: 25
Erster Auftrag: 13. September 2013

Antrieb: GE Aviation GEnx

Bemerkung: Die Air Lease Corporation gehörte beim Programmstart der Boeing 787-10 im Juni 2013 zu den ersten Kunden mit einer Vorbestellung. Die Leasingfirma verfügt ohne die 25 Bestellungen der 787-10 bereits über 180 Boeing-Airliner. Seit 2007 hat Air Lease Corp. insgesamt 48 Dreamliner bestellt.

All Nippon Airways

All Nippon Airways hat bislang drei 787-10 bestellt. Foto und Copyright: Boeing

Bestellungen: 3
Erster Auftrag: 24. März 2015

Antrieb: Rolls-Royce Trent 1000

Bemerkung: All Nippon Airways war im Juli 2004 der erste Kunde der Boeing 787 und betreibt derzeit die weltweit größte 787-Flotte mit 63 Dreamlinern. Weitere 20 Dreamliner, darunter die drei 787-10, hat ANA bereits bestellt. Als Auftragswert für die drei 787-10 wurden 900 Millionen Dollar genannt.

British Airways

Der Entwurf für die 787-10 für British Airways. Foto und Copyright:

Bestellungen: 12
Erster Auftrag: 5. Dezember 2013

Antrieb: Rolls-Royce Trent 1000

Bemerkung: Boeing nannte British Airways bei der Pariser Luftfahrtschau im Juni 2013 als Kunden für die 787-10, doch der Vertrag wurde erst später fix. Insgesamt hat die Fluggesellschaft mit Sitz in London 42 Boeing 787-Modelle bestellt; 25 (neun 787-8 und 16 787-9) wurden bereits übergeben.

Etihad Airways

Etihad Airways möchte mit den Boeing Dreamlinern sein Streckennetz ausbauen. Foto und Copyright: Boeing

Bestellungen: 30
Erster Auftrag: 14. November 2013

Antrieb: GE Aviation GEnx

Bemerkung: Neben den 30 Exemplaren der 787-10 bestellte Etihad 41 Flugzeuge des kleineren 787-9-Modells. Mit den Dreamlinern erweitert die Fluggesellschaft aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ihr Streckennetz von ihrer Basis in Abu Dhabi aus.

EVA Air

EVA Air setzt mit der 787-10 neue Ziele: Im Fokus stehen neue Märkte in Asien und Nordamerika. Foto und Copyright: Boeing

Bestellungen: 18
Erster Auftrag: 24. November 2015

Antrieb: GE Aviation GEnx

Bemerkung: EVA Airways gehört laut Boeing zum „Erstkundenteam" der 787-10. Die Fluggesellschaft aus Taiwan hat neben der Festbestellung für 18 Boeing 787-10 eine Option für sechs weitere Flugzeuge erteilt. Ziel von EVA Air ist es, mit den Dreamlinern die Flotte zu modernisieren und dadurch neue Märkte vor allem in Südost-Asien, Ozeanien und Nordamerika zu erschließen.

GECAS

GECAS setzt bei der 787-10 auf das hauseigene General Electric GEnx-Triebwerk. Foto und Copyright: Boeing

Bestellungen: 4
Erster Auftrag: 13. September 2013

Antrieb: GE Aviation GEnx

Bemerkung: GE Capital Aviation Servises (GECAS) hat sich bei allen 10 Dreamlinern (sechs 787-9 und vier 787-10) für das hauseigene GEnx-Triebwerk statt des Rolls-Royce Trent 1000 entschieden. Die 787-10 soll im Portfolio des amerikanischen Leasingunternehmens die 777-200 und den Airbus A330 und A340 ersetzen.

Air France-KLM

Air France-KLM verlagerte 787-9-Bestellungen auf die größere 787-10. Foto und Copyright: Boeing

Bestellungen: 8
Erster Auftrag: 27. Dezember 2011

Antrieb: GE Aviation GEnx

Bemerkung: Air France-KLM hatte 2011 zunächst 25 Boeing 787-9 bestellt. Im August 2015 gab die Fluggesellschaft bekannt, dass sechs der 25 Bestellungen auf die größere 787-10 verlagert werden. Air France-KLM wandelte inzwischen zwei weitere 787-9- zu einer 787-10-Bestellung um.

Singapore Airlines

Singapore Airlines gehört zu den größten Kunden der Boeing 787-10 (Zeichnung: Boeing).

Bestellungen: 49
Erster Auftrag: 18. Juni 2013

Antrieb: Rolls-Royce Trent 1000

Bemerkung: Singapore Airlines gehörte am 18. Juni 2013 zu den Erstkunden der 787-10, die von Boeing auf der Paris Air Show verkündet wurden. Am 21. Juni 2017 unterzeichnete Singapore Airlines den Kauf von 19 weiteren Boeing 787-10. Die Abmachung umfasst außerdem eine Option für 12 weitere Flugzeuge. Die Bestellung könnte sich somit auf 61 Boeing 787-10 erhöhen.

United Airlines

United jongliert mit seinen 787-Bestellungen und hat nun nur noch 14 Maschinen der Version -10 im Auftragsbestand (Zeichnung: Boeing).

Bestellungen: 14
Erster Auftrag: 19. Februar 2010

Antrieb: GE Aviation GEnx

Bemerkung: Wie auch Air France-KLM hat United Airlines eine vorige Boeing-Bestellung geändert: Die Bestellung von 18 Boeing 787-10 hat die amerikanische Fluggesellschaft umgewandelt. Aktuell sind zwölf 787-8, 23 Maschinen der Variante 787-9 und vierzehn 787-10 auf der Order-Liste. Außerdem besteht eine Option für zehn weitere Dreamliner.

Top Aktuell Anstellwinkelvergleich und MCAS-Einschränkung Boeing stellt MAX-Softwarepaket fertig
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 787-10 Alle Fakten United Airlines
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.