in Kooperation mit

Boeing 737-900ER fliegt nonstop von LAX in die Karibik

Alaska Airlines beantragt US-Verkehrsrechte nach Kuba

18 Bilder

Alaska Airlines hat Anfang März beim US-Verkehrsministerium Verkehrsrechte für Flüge nach Kuba beantragt. Die beantragte Route zwischen Los Angeles und Havanna soll die größte kubanische Gemeinde der US-Westküste mit der Karibikinsel verbinden.

Alaska Airlines hat zunächst zwei tägliche Flüge mit der Boeing 737-900ER ab Los Angeles (LAX) beantragt. Das Flugzeug kann in Zweiklassenausführung 181 Passagiere befördern. Alaska Airlines will auch Anschlusspassagieren aus Anchorage, Portland und Seattle ein bequemes Umsteigen auf den Kuba-Flug ermöglichen. Die Genehmigung des US-Verkehrsministeriums wird im Verlauf des Sommers erwartet. 

Alaska Airlines bedient, gemeinsam mit ihren 14 großen Airline-Partnern und Regionalpartnern, über 100 Zielorte in den USA, Kanada, Costa Rica und Mexiko. "Als größte Airline der US-Westküste können wir unseren Kunden bequemen Zugang zu den populärsten Zielen der Karibik bieten", sagte der Alaska-Vorstand für Kapazitätsplanung, John Kirby. Man sei begeistert, nach über 50 Jahren Unterbrechung, wieder kommerzielle Flüge aus den USA nach Kuba anbieten zu können.

Top Aktuell Nationale Luftfahrtkonferenz Kanzlerin Merkel wirbt für Nachhaltigkeit
Beliebte Artikel Royal Barge 2.0 Thai Triple Seven als königliche Barke Wegen 737 MAX-Grounding Liebäugelt Southwest mit dem Airbus A220?
Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Stellenausschreibung LBV & das Land Brandenburg Inspektor für Lizenz- und Prüfungswesen (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.