in Kooperation mit
5 Bilder

Britische Luftfahrtmesse mit großer Flugzeugauswahl

Farnborough zeigt fliegende Premieren

Die Luftfahrtmesse im britischen Farnborough zeigt in diesem Jahr zahlreiche Premieren. Neu angekündigt ist auch das Airbus Standardrumpf-Erfolgsmodell A321neo, das auf der Messe auf die konkurrierende Boeing 737 MAX 8 trifft.

Die von der Austellungsleitung veröffentlichte, aktualisierte Flugzeugliste zeigt nun unter anderem bei Airbus die Muster A400M, A380, A350, A321neo, C295, H145 und das Elektroflugzeug E-Fan 2. Boeing tritt dagegen mit Boeing 747-8, 787, 737 MAX 8, P-8, F-15 und F/A-18 an. Zu den weiteren Höhepunkten zählen die Lockheed Martin F-35, die Bombardier CSeries, die Antonow An-124-100 und An-178 und die Grob G 520 NG.

Die Messe findet vom 11. bis 15. Juli für Fachbesucher statt und endet am 16. und 17. Juli mit einem Publikumswochenende. Wegen der in Großbritannien jüngst stark verschärften Regeln für Flugvorführungen sind alle Schauflüge, auch die der "Red Arrows" nun auf den Überflug völlig unbesiedelter Bereiche beschränkt worden. Auch der Flugbetrieb über dem Flughafenumland ist streng beschränkt worden, nachdem im August 2015 in Shoreham ein historischer Hawker-Hunter-Düsenjäger auf eine angrenzende Straße stürzte, wobei elf Todesopfer und 16 Verletzte zu beklagen waren. Dennoch will Farnborough den 80.000 erwarteten Gästen des Publikumswochenendes ein fünfstündiges Flugprogramm bieten. Auch die F-35 wird im Flug gezeigt.

25 Bilder
14 Bilder
Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Alle Fakten Boeing 737 MAX 8

Die Boeing 737 MAX 8 ist ein zweistrahliges Passagierflugzeug des...

Lesen Sie auch
Flugzeuge