in Kooperation mit
Volocopter

Drohnentest bei tropischer Hitze

Volocopter: Demoflug über Singapur

Am 22. Oktober wird die deutsche Drohne Volocopter über Singapur im Flug vorgeführt. Der deutsche Hersteller will damit den Weg für einen späteren Einsatz über dem Stadtstaat ebnen.

Volocopter teilte bei einer Presseveranstaltung in Singapur mit, dass die Drohne Ende September bereits eine Woche lang täglich bei internen Testflügen am Flughafen Seletar in Singapur geflogen sei. Dabei wurde die Einsatztauglichkeit beim feuchtheißen Klima Singapurs getestet. Dies sei vom Verkehrsministerium, der Luftfahrtbehörde und einem Ausschuss für wirtschaftliche Entwicklung Singapurs befürwortet worden.

Am 22. Oktober ist, anlässlich der Messe „Intelligent Transport Systems Worldwide Congress“, ein öffentlicher Demonstrationsflug des neuesten Volocopters 2X am Hotel Marina Bay Sands in Singapur geplant. Laut Volocopter-Mitgründer Alexander Zosel gilt Singapur als späterer Kandidat für den Linieneinsatz des pilotenlosen Zweisitzers. Außerdem soll das modulare Flughafenkonzept „VoloPort“ für die senkrechtstartende Drohne vorgestellt werden.

Der Demonstrationsflug gilt neben der Vorbereitung einer behördlichen Zulassung auch Infrastrukturtests, darunter der Verknüpfung mit extrem schnellen 5G-Mobilfunknetzen. Mitte September war ein Volocopter in Stuttgart vorgeführt worden, dabei aber unbemannt geflogen.

Der von 18 Elektromotoren angetriebene Volocopter kann bei 600 Kilogramm Startmasse mit zwei Passagieren eine halbe Stunde lang in der Luft bleiben. Er schafft eine Geschwindigkeit von über 100 km/h. Bei Ausfall eines Motors gleicht die Steuerung den Auftriebsverlust automatisch aus. Für Notfälle ist ein Gesamtrettungssystem mit ballistischem Fallschirm eingebaut.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Neues System folgt der Mittellinie und rotiert Test-Airbus-A350-1000 hebt automatisch ab

Airbus lässt einen A350-Prototypen versuchsweise mit einer neuen Automatik...