in Kooperation mit
Emirates will bis Ende 2021 wieder 50 seiner A380 fliegen. Emirates
Emirates will bis Ende 2021 wieder 50 seiner A380 fliegen.
13 Bilder

Ein Herz als letzter Gruß Hamburger Testpiloten nehmen Abschied von der A380

Der Countdown zur letzten A380-Auslieferung läuft. Jetzt wartet in Hamburg nur noch die MSN272 auf ihren Abflug nach Dubai. Bei einem Testflug am Sonntag zeichneten die Piloten mit dem letzten Superjumbo einen virtuellen Abschiedsgruß in den Himmel.

In Hamburg sagt man Tschüss: Airbus schließt in Kürze das A380-Kapitel mit der letzten Auslieferung an Emirates. Die vorletzte A380 hat Airbus vor dem Wochenende an Emirates übergeben. Die MSN272 hält nun die rote Laterne – und drehte am Sonntag einige Runden über Norddeutschland. Über Mecklemburg-Vorpommern und der Ostsee flogen die Piloten eine Herzkontur, zeigen Aufzeichnungen das Flugtrackers "Flightradar24".

Bei dem Testflug trug die MSN272 noch ihr Werksregistrierung F-WWSH. Emirates wird das Flugzeug als A6-EVS anmelden. Die Auslieferung hatte sich zuletzt etwas verzögert – Emirates-Chef Tim Clark erinnerte Airbus im November auf der Dubai Airshow an den Liefertermin. Sofern Airbus das Flugzeug nicht vor dem Jahreswechsel ausliefern könne, werde Emirates den Termin ihrerseits neu planen, hatte der Manager gewarnt. Inzwischen ist bestätigt: die A6-EVS wird am 16. Dezember ausgeliefert. Das Kapitel A380 geht damit für Airbus am Donnerstag zu Ende.