in Kooperation mit
Airbus A321P2F im Einsatz bei Titan Airways. Titan Airways

Mehr A320/A321P2F bei Elbe Flugzeugwerke bestellt

Elbe Flugzeugwerke Mehr A320/A321P2F bestellt

Die Leasingfirma BBAM Limited Partnership (BBAM) hat bei den Elbe Flugzeugwerken eine nicht genannte Anzahl von Airbus A320/A321 Passenger-to-Freighter-Umbauten (P2F) bestellt.

"Mit diesem jüngsten Auftrag ist BBAM nun der größte Flugzeugvermieter für das A320/A321P2F-Programm und einer der wichtigsten P2F-Kunden von EFW", sagte Andreas Sperl, Chief Executive Officer von EFW. "Das Auftragsvolumen von BBAM entspricht einer kompletten Umrüstungslinie mit mindestens fünf Slots pro Jahr, wobei viele der Umrüstungen im Werk unserer Muttergesellschaft ST Engineering in den USA durchgeführt werden.

Mit den neuen Aufträgen von BBAM erhöht sich die Gesamtzahl der bestellten A320/A321P2F auf nicht weniger als 20, wobei die Umrüstungen bis 2025 von EFW durchgeführt werden. Der Vertrag beinhaltet die Option, ab 2026 jedes Jahr neue Slots für die Umrüstung zu erhalten. Im Januar dieses Jahres gab BBAM die Auslieferung des weltweit ersten Airbus A321P2F im Leasing an Titan Airways bekannt.

Der Airbus A320/A321P2F bietet Containerbeladung sowohl im Hauptdeck (bis zu 14 Vollcontainerpositionen) als auch im Unterdeck (bis zu 10 Containerpositionen). Die A320/A321P2F-Lösung von EFW, die eine optimierte Gewichtsverteilung bietet, kann mehr als 28 Tonnen tragen.

Mit mehr als 500 Flugzeugen und einem verwalteten Vermögen von 18 Milliarden US-Dollar beschäftigt BBAM mehr als 150 Fachleute am Hauptsitz in San Francisco und in Niederlassungen auf der ganzen Welt, darunter in London, Tokio, Singapur, Zürich, Dublin und Santiago. BBAM ist ein Full-Service-Leasinggeber und verfügt über eigene Kapazitäten in den Bereichen Flugzeugbeschaffung, Veräußerung, Leasingmarketing, technische Wartung.