in Kooperation mit
6 Bilder

Erste A320 ist umlackiert

Neue Eurowings startet ab Sonntag

Die Deutsche Lufthansa nimmt am 1. Februar den Verkehr mit dem ersten, in den Farben der "neuen Eurowings" lackierten, Airbus A320 auf. Die neue Marke wird den Europaverkehr abseits der Lufthansa-Drehkreuze, aber auch Langstrecken übernehmen.

Am 1. Februar starte die neue Eurowings zu ihrem Erstflug, teilte deren Konzernmutter Lufthansa am Freitag mit. Ein Airbus A320 mit der Registrierung D-AIZQ hebe um 10.55 Uhr in neuer Lackierung von Hamburg nach Prag ab, wo für 12.00 Uhr die Landung erwartet werde.

Das zuvor in Lufthansa-Farben eingesetzte und jüngst in Bratislava umlackierte Flugzeug, das 162 Passagieren Platz bietet, ist der erste Airbus A320 in der Eurowings-Flotte. In den kommenden Wochen sollen weitere A320 folgen. Insgesamt sollen bei Eurowings 23 Bombardier CRJ 900 durch größere Airbus A320 ersetzt werden.

Der Beginn der Umstellung der Eurowings-Flotte auf den Airbus A320 mit neuem Markenauftritt ist ein weiterer wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung des sogenannten Wings-Konzepts bei Lufthansa.  Mit den privatreiseorientierten Angeboten unter der Marke Eurowings will die Lufthansa Gruppe neue Kundenpotenziale erreichen und ihre Position in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich, Schweiz und Belgien auch bei den Punkt-zu-Punkt-Verbindungen langfristig sichern.

Zunächst sollen die Flüge wie bisher im Auftrag der Germanwings unter Germanwings-Flugnummer durchgeführt werden. Bis Ende 2015 sollen dann unter dem Markennamen „Eurowings“ und unter einem gemeinsamen Dach die Fluggesellschaften Eurowings und Germanwings, sowie weitere Flugbetriebe in Europa mit kostengünstigen Kurz- und Langstreckenangeboten neue Kunden gewinnen und dabei Qualität zu günstigen Preisen bieten. Die ersten Langstrecken sind für den Herbst 2015 ab Köln angekündigt, wo zunächst drei A330 von Eurowings stationiert werden sollen.

Zur Startseite