in Kooperation mit
299 Bilder

Erster Publikumstag in Schönefeld

Zehn Stunden ILA am „Long Friday“

Am ersten Publikumstag der diesjährigen ILA Berlin Air Show lädt die Hochtechnologiemesse erstmals zum „Long Friday“ auf das Berlin ExpoCenter Airport ein.

ILA 2016 - A350 im Flying Display. ILA 2016 – A350 im Flying Display. Copyright: berlinairport
1:41 Min.

Am 3. Juni ist die Messe zehn Stunden lang von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Dabei sind der Einsatzpavillon der Bundeswehr (Halle 3), der Space Pavilion (Halle 4) und das ILA CareerCenter (Halle 1) sowie die Freigeländeflächen mit den ausgestellten Fluggeräten sind für die Besucher bis 20 Uhr zugänglich.

Das Flugprogramm dauert ebenfalls bis knapp vor 20 Uhr. In den späten Nachmittagsstunden sind unter anderem Vorführungen geplant von Jets wie einer MiG-29 der polnischen Luftwaffe, der Patrouille Suisse und außerdem spektakulärer Kunstflug in Sportmaschinen, Flugvorführungen mit der Me 262 sowie Leistungsdemonstrationen der Bundeswehr.

Weitere Highlights sind unter anderem der Astronauts‘ Day im Space Pavilion, Copter Races und der Venturer Simulator VS 14, in dem die Besucher ein realitätsnahes Piloten-Feeling erleben können.

Ab 15 Uhr gibt es die „Long Friday“-Eintrittskarte für Privatbesucher für 11 Euro (statt 22 Euro für die Tageskarte).

ILA 2016 - Forschungsflieger ATRA auf der ILA 2016. Forschungsflieger ATRA auf der ILA 2016. Copyright: berlinairport
58 Sek.
ILA 2016 - A350 im Flying Display. ILA 2016 – A350 im Flying Display. Copyright: berlinairport
1:41 Min.
ILA 2016 - Im Porträt Airbus A350. ILA 2016 – Im Porträt Airbus A350. Copyright: berlinairport
1:15 Min.
Zur Startseite