in Kooperation mit

Flug AB 6210 von München nach Berlin

Abschied von airberlin

75 Bilder

Wie angekündigt hat airberlin am Freitagabend seinen Flugbetrieb eingestellt. Der letzte Linienflug landete kurz vor Mitternacht in Tegel.

Seit dem ersten Flug mit einer Boeing 707-300 im April 1979 hat airberlin (zu Beginn Air Berlin USA) mehr als eine halbe Milliarde Passagiere befördert, so das Unternehmen, das nach vielen Krisenjahren Mitte August Insolvenz angemeldet hatte.

Der Abschiedsflug mit dem Airbus A320 (Kennung D-ABNW) war mit „normalen“ Passagieren und Fluggästen, die dabei sein wollten (darunter der langjährige Firmenchef Joachim Hunold) voll ausgebucht. Nach einem Wassersalut der Flughafenfeuerwehr starteten Flugkapitän David McCaleb (27 Jahre bei airberlin) und sein Kollege Roland Koch mit Verspätung Richtung Berlin, wo die Maschine nach einer Ehrenrunde über der Hauptstadt kurz vor Mitternacht ankam. Auch in Tegel gab es einen emotionalen Abschied.

Mit der Betriebseinstellung von airberlin fallen auch die lettzen 250 täglichen Flüge aus dem Angebot. Vor dem Insolvenzantrag waren es ncoh etwa 450 gewesen. Die Langstrecken hatte man bereits vor Wochen eingestellt.

Obwohl Lufthansa und nun auch easyJet Teile von airberlin übernehmen, stehen große Teile der Belegschaft vor einer ungewissen Zukunft.

Neues Heft
Top Aktuell Erster Qantas-Testflug absolviert New York - Sydney in 19 Stunden und 16 Minuten
Beliebte Artikel „Heidelberg“ gut in Schuß Lufthansa A320 begeht 30. Dienstjubiläum Verzögerungen im Zeitplan Emirates rechnet mit Boeing 777-9 nicht vor 2021
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.