in Kooperation mit
39 Bilder

Gemischtes Quartalsergebnis

Embraer liefert 32 Flugzeuge aus

Im ersten Quartal 2015 übergab der brasilianische Flugzeughersteller Embraer 20 Verkehrsflugzeuge und zwölf Business Jets an Kunden. Gleichzeitig stieg der Auftragsbestand auf 20,4 Milliarden Dollar.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gingen indes die Einnahmen im ersten Quartal 2015 von 1,242 Milliarden auf 1,055 Milliarden Dollar zurück. Der EBIT betrug 79,6 Millionen Dollar (erstes Quartal 2014: 92,1 Millionen Dollar). Verantwortlich dafür waren unter anderem die etwas niedrigere Auslieferungszahl bei den Business Jets (zwölf statt 20) und die konstanten Rückgänge in der Verteidigungssparte. Hier sank der Umsatz fast um die Hälfte von 394,3 auf 21,4 Millionen Dollar. Der Umsatz im Verkehrsflugzeugbereich nahm dagegen um 19 Prozent auf 662,3 Millionen Dollar zu. Für die Entwicklung neuer Produkte gab Embraer im ersten Quartal 2015 insgesamt 90,9 Millionen Dollar aus. Hinzu kamen 63,8 Millionen Dollar, die von Zulieferern beigesteuert wurden. Im ersten Quartal 2015 lieferte Embraer ausschließlich die E175 aus - genau 20 Exemplare. Hinzu kamen zwei große und zehn kleinere Geschäftsreisejets.

Zur Startseite