in Kooperation mit
Embraer E195-E2 - erste Lieferung an Azul im September 2019 Embraer

Größtes E-Jet-Modell

Embraer liefert erste E195-E2 aus

Embraer hat in São José dos Campos seine erste E195-E2 an Azul übergeben. Die brasilianische Fluggesellschaft wird 51 Flugzeuge erhalten.

Azul Linhas Aéreas Brasileiras S.A. Azul ist der erste Betreiber für die E195-E2 und wird bis Ende des Jahres weitere fünf Flugzeuge erhalten. Sie sind von AerCap, der weltweit größten Flugzeugleasinggesellschaft, gemietet. Azul hat die E195-E2 mit einer Einklassenkonfiguration mit 136 Sitzen ausgerüstet und wird das Flugzeug auf mehreren nationalen und internationalen Strecken einsetzen.

Die E195-E2 ist ist das größte Verkehrsflugzeug, das Embraer je gebaut hat. Es ist für Kabinenkomfort und Wirtschaftlichkeit optimiert. Laut Hersteller ist der Kraftstoffverbrauch ist um 1,4 Prozent geringer als erwartet – das sind 25,4 Prozent weniger Kraftstoff pro Sitzplatz im Vergleich zur aktuellen Generation E195 – bei neun zusätzlichen Sitzen.

Die E195-E2 verfügt über Pratt & Whitney Getriebefans, einen komplett neuen Flügel, Fly-by-Wire und ein neues Fahrwerk. Im Vergleich zur ersten Generation E195 sind 75 Prozent der Flugzeugsysteme neu. Die Kabine kann mit 120 Sitzen in zwei Klassen oder bis zu 146 Sitzen in einer einzigen Klasse ausgestattet werden.

Die Wartungskosten sind 20 Prozent niedriger, so Embraer. Auch was den Lärm betrifft bietet die E195-E2 Bestwerte: Die kumulierte Marge nach ICAO Stufe IV liegt zwischen 19 und 20 EPNdB, 4,0 EPNdB besser als beim direkten Wettbewerber, so Embraer.

Im April erhielt die E195-E2 von drei Aufsichtsbehörden ihre Musterzulassung: ANAC, die brasilianische Zivilluftfahrtbehörde (Agência Nacional de Aviação Civil), die FAA (U.S. Federal Aviation Administration) und die EASA (European Aviation Safety Agency).

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Ende als Ersatzteilspender Erster Airbus A380 ist zerlegt

Tarmac Aerosave hat den ersten Airbus A380 zerlegt. Tarmac Aerosave hat...