in Kooperation mit

Hybrid-elektisches Kleinflugzeug

MTU steigt bei Silent Air Taxi ein

Silent Air Taxi - Konzept 2019 Foto: e.SAT

MTU Aero Engines und die e.SAT GmbH aben einen Letter of Intent (LoI) unterschrieben. Der Triebwerkshersteller wird sich an der Entwicklung des elektro-hybriden Antriebsstrang des Silent Air Taxi beteiligen und übernimmt für zehn Millionen Euro Unternehmensanteile.

„Wir sehen in dem Silent Air Taxi ein mutiges und überzeugendes Zukunftskonzept, das sehr hohe Realisierungschancen hat“, würdigte Technik-Vorstand Lars Wagner für die MTU. „Es passt ideal in unsere Technologie-Initiative zu alternativen Antrieben. Deshalb beteiligen wir uns nicht nur mit unserer Expertise sondern auch finanziell an der Gesellschaft.“

Bis Ende Oktober wollen die Partner die Details des Beteiligungs- und Kooperationsvertrags ausarbeiten. Ziel ist es, ihn Ende des Jahres zu ratifizieren.

Für die Entwicklung des elektro-hybriden Antriebs zeichnet die e.SAT Powertrain GmbH verantwortlich, ein Tochter-unternehmen der in Aachen ansässigen e.SAT GmbH.

Dr. Stefan Weber, Leiter Technologie und Vorauslegung, bei MTU umriss bei der Vertragsunterzeichnung auf dem Aérosalon in Paris die Ziele der MTU: „Als luftfahrtzugelassenes Unternehmen beteiligen wir uns an Auslegung, Design und Bau des Antriebsstrangs sowie an der Zulassung. Zudem können wir unsere Erfahrungen im Bereich der Entwicklung der Antriebsregelung einbringen.“

Seine Überlegungen gehen bereits weit darüber hinaus: „Dieses innovative Kleinflugzeug könnte sich in Zukunft auch hervorragend als Demonstrator für die Entwicklung weiterer Zukunftstechnologien eignen.“ So wäre unter anderem der Betrieb mit synthetischen Kraftstoffen (eFuels) und Brennstoffzellen denkbar, um weitere Optimierungspotenziale auf dem Weg hin zum emissionsfreien Fliegens zu heben.

Das Silent Air Taxi wurde Anfang Juni erstmals vorgestellt. Es wird fünf Personen Platz bieten und soll direkte Verbindungen zwischen kleineren Flugplätzen ermöglichen.

„Durch seinen einzigartigen elektro-hybriden Antrieb und das strömungsmechanisch optimale Boxwing-Konzept kann dieses Flugtaxi kostengünstig die klassischen Hauptverkehrsträger entlasten und individuelle Reisezeiten signifikant reduzieren,“ so Prof. Dr. Günther Schuh, CFO der e.SAT GmbH. Der Erstflug des Silent Air Taxi ist für 2022 geplant.

Top Aktuell Absturzstelle der Boeing 737 MAX 8 von Ethiopian Airlines am 10. März 2019. Finanzhilfe für die Angehörigen der MAX-Unglücke Boeing stellt Mittel für Entschädigungsfonds bereit
Beliebte Artikel Endmontage liefert nur noch MAX und Militärversionen Boeing baut die letzte 737 NG Beim Landeanflug in Harare Boeing 747 von KLM verliert Landeklappe
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.