in Kooperation mit

Drehkreuze des Luftverkehrs

Top 10: Die größten Airports der Welt

Foto: Chicago Department of Aviation 11 Bilder

Flughäfen sind die zentralen Knotenpunkte im globalen Luftverkehrsnetz – und spüren das anhaltende Wachstum in der Passagierluftfahrt deshalb besonders stark. Wo wurden 2018 am meisten Fluggäste abgefertigt? Wir stellen die zehn größten Airports der Welt vor.

Eins vorweg: In Bezug auf die Zahl der abgefertigten Passagiere änderte sich von 2017 auf 2018 wenig am Ranking der zehn größten Flughäfen. Einen Überraschungssieger gibt es nicht – der aktuelle Spitzenreiter verteidigt seine Position weiter erfolgreich, und das seit nunmehr 20 Jahren. Doch die aufstrebenden asiatischen Airports holen auf, mit teils überdurchschnittlichen Wachstumsraten. In Peking steht zudem der Beijing New International Airport kurz vor der Eröffnung. Dessen Kapazität soll zwischen 100 und 130 Millionen Passagieren jährlich liegen. Der 2018 eröffnete Flughafen Istanbul ist in späterer Ausbaustufe gar für 200 Millionen Fluggäste pro Jahr ausgelegt. Beide könnten den aktuell größten Airports der Welt also bald schon gefährlich werden.

Ein deutscher Flughafen findet sich dagegen nicht unter den Top 10. Frankfurt hat sich als größter deutscher Vertreter wacker geschlagen und rund 69,5 Millionen Fluggäste abgefertigt. Aber dies reichte auch 2018 nicht für einen Spitzenplatz: FRA landete wie im Vorjahr auf Rang 14.

In den aktuellen Top 10 sind nur zwei europäische Airports zu finden – dafür fünf asiatische und drei US-amerikanische.

Platz 10: Paris Charles-de-Gaulle

72,23 Millionen Passagiere

Air France ist der größte Nutzer des Flughafens Paris Charles de Gaulle. Foto und Copyright: Air France

Mit mehr als 72 Millionen abgefertigten Passagieren im Jahr 2018 hat der Flughafen Roissy Charles-de-Gaulle der französischen Hauptstadt Paris seinen Platz als zweitgrößter europäischer und größter französischer Flughafen behauptet. Der rund 25 Kilometer nordöstlich des Pariser Stadtzentrums gelegene Airport wurde in den sechziger Jahren geplant, da der damalige Stadtflughafen Paris Le Bourget aus allen Nähten platzte und keinen Raum für weitere Expansion bot. Am 8. März 1974 wurde der Flughafen eröffnet. Er bestach bereits damals durch seine avantgardistische Terminal-Architektur. Im Rahmen des kontinuierlichen Flughafenausbaus wuchs die Zahl der Terminalbereiche auf drei. T1 wird von internationalen Fluggesellschaften genutzt, T2 vor allem von Air France und T3 ist ein Abfertigungsgebäude für Billigfluggesellschaften.

Die Fluggesellschaft mit den meisten Passagieren und den meisten Flugbewegungen in Roissy Charles-de-Gaulle ist Air France. Sie wickelte 2018 51 Prozent aller Flüge ab. Auf Rang zwei rangierte EasyJet, weit abgeschlagen mit sieben Prozent.

IATA-Code: CDG
ICAO-Code: LFPG
Land: Frankreich
Passagiere 2018: 72,230 Millionen (+ 4 %)

Platz 9: Shanghai Pudong International

74,05 Millionen Passagiere

Der Flughafen Shanghai Pudong verteidigte 2018 Platz neun. Foto und Copyright: Gresham Smith

Mit rund 74 Millionen Passagieren verteidigte der Flughafen in Shanghai Pudong seinen Platz. Diesen hält er seit 2016, nachdem er zuvor innerhalb eines Jahres von Platz 13 auf Platz neun der größten Airports gesprungen war. Nach Peking und Hong-Kong ist er der drittgrößte Flughafen in China.

Am 1. Oktober 1999, dem 50. Gründungstag der Volksrepublik, wurde der Flughafen eröffnet und seine Start- und Landebahn eingeweiht. In den Jahren 2005, 2008 und 2015 folgten weitere drei Start- und Landebahnen, um dem hohen Passagieraufkommen gerecht zu werden. Langfristig sollen bis zu 80 Millionen Fluggäste jährlich abgefertigt werden.

Auch aus Deutschland gibt es zahlreiche Verbindungen zum Shanghai Pudong International Airport. So fliegt die Lufthansa diese Destination täglich von den Flughäfen Frankfurt (mit A380) und München (mit A340-600) an. Auch Swiss fliegt ab Zürich mit einer A340-300 und Austrian Airlines ab Wien mit einer Boeing 777. Platzhirsche vor Ort sind China Eastern Airlines (28 Prozent aller Flüge) und Shanghai Airlines (neun Prozent).

IATA-Code: PVG
ICAO-Code: ZSPD
Land: China
Passagiere 2018: 74,054 Millionen (+ 5,8%)

Platz 8: Hong Kong Chek Lap Kok

74,69 Millionen Passagiere

Airport Hongkong - Die künstliche Flughafeninsel. Foto und Copyright: Flughafen Hongkong

Auf einer künstlichen Insel liegt der 1998 eröffnete Flughafen Chek Lap Kok von Hong Kong. Er löste den beengten, aber wegen seines spektakulären Anflugs über die Innenstadt weltberühmten, Flughafen Kai Tak ab und gilt auch als weltgrößter Frachtflughafen. Auch die beiden Hauptterminals gehören zu den größten Abfertigungsgebäuden der Welt.

Die Heimatbasis von Cathay Pacific ist die wichtigste internationale Drehscheibe im wohlhabenden und bevölkerungsreichen Süden Chinas und rüstet sich mit dem 2016 beschlossenen Bau einer dritten Piste im Norden des Geländes für weiteres Wachstum. Diese zusätzliche, reine Landebahn soll unter anderem durch eine Passagierabgabe finanziert werden.

Der Flughafen Hong Kong ist mit einer Express-U-Bahn in nur 24 Minuten mit der Innenstadt verbunden. Vor der Abfahrt kann man bereits am U-Bahnhof bequem sein Gepäck für die anschließende Flugreise einchecken und reist dann unbeschwert.

Die meisten aller Flüge, nämlich 31 Prozent, wickelt in Hong Kong natürlich Flag Carrier Cathay Pacific ab. Dahinter folgt Tochter Cathay Dragon mit 16 Prozent.

IATA-Code: HKG
ICAO-Code: VHHH
Land: China
Passagiere 2018: 74,688 Millionen (+ 2,5%)

Platz 7: London Heathrow – Europas größter Flughafen

80,1 Millionen Passagiere

London-Heathrow ist der größte europäische Flughafen mit über 80 Millionen Passagieren pro Jahr. Foto und Copyright: Heiko Stolzke/FLUG REVUE

London-Heathrow ist seit Jahren bei Betrachtung des Gesamtpassagierzahlen eines Jahres der größte europäische Flughafen – vor Paris Charles-de-Gaulle und Amsterdam Schiphol. 2018 nutzten erstmals über 80 Millionen Fluggäste das Drehkreuz am Rande der britischen Hauptstadt. Heathrow war immer als Flughafen für die zivile Nutzung gedacht und ist vor allem Anlaufpunkt für internationale Fluggäste und Langstreckenpassagiere. Zwischen 1946 und 1965 hieß er nur „London Airport“.

Der Flughafen operiert ständig an seiner Kapazitätsgrenze, da er nur über zwei Start- und Landebahnen verfügt. Dabei wird jeweils eine für Starts und die andere für Landungen verwendet. Täglich um 15 Uhr werden die Rollen getauscht. Die beiden Pisten sind 3900 beziehungsweise 3660 Meter lang.

London-Heathrow hat fünf Passagierterminals und ein Frachtterminal. Das neueste Terminal, T5, wurde 2008 eröffnet und hatte mit erheblichen Startschwierigkeiten zu kämpfen, die zum Teil erst Monate nach der Eröffnung endgültig gelöst waren. Die größten Airlines in Heathrow sind British Airways (46 Prozent aller Flüge) und Virgin Atlantic (fünf Prozent). Mit dem geplanten Bau einer dritten Parallel-Piste im Norden will sich der größte der Londoner Airports weitere Wachstumsmöglichkeiten erschließen.

IATA-Code: LHR
ICAO-Code: EGLL
Land: Großbritannien
Passagiere 2018: 80,102 Millionen (+ 2,7 %)

Platz 6: Chicago O'Hare International

83,4 Millionen Passagiere

O’Hare International Airport in Chicago. Foto und Copyright: O'Hare International Airport

Mit 83,4 Millionen Passagieren landete ORD, so der IATA-Code des Flughafens Chicago O'Hare, in der Rangliste der zehn größten Airports weltweit auf dem sechsten Platz. US-weit wurde O'Hare bereits 2016 vom Flughafen Los Angeles überholt und rangiert seither auf Rang zwei.

Der Flughafen O'Hare hat eine interessante Geschichte, denn zunächst war er nicht für den zivilen Verkehr gedacht. Er wurde ab 1942 als Orchard Field Airport gebaut – und zwar nur deshalb, weil dort auch die Douglas C-54 produziert werden sollte. Der IATA-Code ORD bezieht sich auf die urspüngliche Flugplatzbezeichnung. 1949 wurde der Flugplatz ausgewählt, um den erwarteten Zivilluftverkehr für Chicago zu beherbergen. Gleichzeitig wurde der Platz umbenannt in Chicago O'Hare International Airport. Der Namensgeber Edward O'Hare war das erste Fliegerass der US Navy. Er war am 26. November 1943 in der Nähe der Gilbert-Inseln gefallen, sein Flugzeug wurde nie gefunden.

Der Flughafen hat derzeit acht Start- und Landebahnen, die in verschiedene Richtungen ausgelegt sind. Dies wird derzeit im Rahmen eines Modernisierungsprogramms geändert. Nach Abschluss dieses Programms soll O'Hare über neun parallele Pisten verfügen. Der Airport besitzt zwei Tower, die den an- und abfliegenden Verkehr lenken. 

Die Passagiere werden in vier Terminals abgefertigt. Die Terminals heißen T1, T2, T3 und T5. Die Bezeichnung T4 ist (noch) nicht vergeben. Derzeit plant der Flughafen eine große Erweiterung und hat zu diesem Zweck sogar einen Architekturwettbewerb ins Leben gerufen.

Im Lauf des Jahres 2018 wurden 30 neue Routen ab O'Hare eröffnet. Mit 900.000 Flugbewegungen übertraf Chicago im vergangenen Jahr erstmals den Mammut-Airport Atlanta. Platzhirsche vor Ort sind United mit 48 Prozent und American Airlines mit 34 Prozent aller Flüge.

IATA-Code: ORD
ICAO-Code: KORD
Bundesstaat, Land: Illinois, USA
Passagiere 2018: 83,400 Millionen (+ 4,5%)

Platz 5: Tokyo Haneda International

87,1 Millionen Passagiere

Das internationale Terminal des Flughafens Tokio-Haneda (Foto und Copyright: Adkdhc8).

Die japanische Metropolregion Tokio besitzt zwei internationale Flughäfen: Narita und Haneda. Haneda firmiert offiziell als Tokyo International Airport. Hier haben mit All Nippon Airways und Japan Airlines die beiden größten Fluggesellschaften des Landes ihre Hauptstützpunkte. Sie sind zusammen für 83 Prozent aller Flugbewegungen verantwortlich (ANA 50 Prozent, JAL 33 Prozent).

Während Haneda lange Zeit fast ausschließlich innerjapanische und Charterflüge abfertigte, wurde Narita vor allem für internationale Flüge genutzt. Dies hat sich seit 2010 geändert. Mit der Eröffnung des neuen internationalen Terminals und dem Bau einer vierten Start- und Landebahn konnte der Airport einen bemerkenswerten Anteil an internationalem Verkehr für sich gewinnen. Seit März 2014 wird Haneda auch für Langstreckenflüge genutzt. Auf diesen Strecken kommt vor allem die Boeing 787, der Dreamliner, zum Einsatz.

Mit über 85 Millionen Passagieren im Jahr 2017 muss sich Haneda in Asien nur dem Flughäfen der chinesischen Metropole Beijing geschlagen geben. Im weltweiten Vergleich verlor Haneda gegenüber 2017 jedoch einen Platz – trotz eines Passagierwachstums von 2,1 Prozent.

IATA-Code: HND
ICAO-Code: RJTT
Präfektur, Land: Ota, Japan
Passagiere 2018: 87,099 Millionen (+ 2,1 Prozent)

Platz 4: Los Angeles International

87,53 Millionen Passagiere

Los Angeles International (LAX) gehört zu den Hubs von Alaska Airlines. Hier die N553AS nach der Landung in LAX am Gate. Foto: Words and Wings/Paul Kaps

LAX, wie der internationale Flughafen von Los Angeles, abgekürzt genannt wird, ist das pazifische Einfallstor für die Vereinigten Staaten – und seit 2018 offiziell der viertgrößte Airport der Welt. 2017 war LAX noch auf dem fünften Rang gelandet. Dank eines Passagierwachstums von 3,5 Prozent zogen die Kalifornier allerdings im vergangenen jahr an Tokyo Haneda vorbei.

Der lange Zeit vernachlässigte Flughafen will nun mit großen Erneuerungsschritten den Anschluss an die Weltspitze festigen. Der Airport ist Drehkreuz für Alaska Airlines, American Airlines und United Airlines.

1929 entstand mit dem Mines Field der Flugplatz, aus dem im Laufe der Jahrzehnte der Los Angeles International Airport wurde. Der heutige LAX Airport hat neun Terminals, die in U-Form angeordnet sind. Dies ermöglicht den Passagieren einen schnellen Wechsel mit dem Bus zwischen den Abfertigungsgebäuden. Das Tom Bradley International Terminal wurde für die Olympiade 1984 gebaut und 2010 bis 2012 umfassend renoviert und erweitert.

LAX verfügt über vier Start- und Landebahnen, die in zwei Paaren parallel angeordnet sind. Größte Carrier am Platz sind American (20 Prozent aller Flüge) und Delta Air Lines (16 Prozent).

IATA-Code: LAX
ICAO-Code: KLAX
Bundesstaat, Land: Kalifornien, USA
Passagiere 2018: 87,534 Millionen (+ 3,5 %)

Platz 3: Dubai International

89,15 Millionen Passagiere

Der Bereich Concourse A am Terminal 3 in Dubai wird ausschließlich durch Airbus A380 von Emirates genutzt. Foto und Copyright: Emirates

Bereits in den zurückliegenden Jahren war der Dubai International Airport der Aufsteiger des Jahres – und auch im 2018 konnte er seine Passagierzahlen weiter steigern. Mit „nur“ einem Prozentpunkt fiel das Wachstum allerdings ungewohnt dürftig aus. Trotzdem schaffte es Dubai erneut auf den dritten Platz der größten Airports der Welt.

Der größte und wichtigste Carrier am Flughafen ist Emirates. 65 Prozent aller Flugbewegungen gingen 2018 auf das Konto der Golf-Airline. Emirates betreibt mit dem Airbus A380 und der Boeing 777 nur zwei Muster, die beide für Langstrecken ausgelegt sind (ab 2021 sollen insgesamt 70 A350 und A330neo hinzukommen). Entsprechend dominant ist die Rolle des Flughafens Dubai als weltweites Umsteige-Drehkreuz. Zweitgrößte Airline vor Ort ist flydubai mit 13 Prozent aller Flüge.

Der Flughafen Dubai wurde 1959 gebaut und erlebt seit Mitte der achtziger Jahre ein stürmisches Wachstum. Doch der stadtnahe Airport ist nun an die Grenzen seines Wachstums gestoßen – deshalb wird bereits der gigantische Dubai-World Central International Airport als weiterer Flughafen für das Emirat Dubai gebaut.

IATA-Code: DXB
ICAO-Code: OMDB
Emirat, Land: Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
Passagiere 2018: 88,149 Millionen (+ 1,0%)

Platz 2: Beijing Capital – Asiens größter Airport

100,98 Millionen Passagiere

Der Flughafen der chinesischen Hauptstadt ist der aufkommensstärkste Airport in Asien. Foto und Copyright: Vmenkov

Beijing Capital Airport ist der Hauptflughafen der chinesischen Hauptstadt Peking (Beijing). Er liegt rund 30 Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums von Peking. Der im IATA-Code PEK abgekürzte Airport hat bei den Passagier- und Bewegungszahlen in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Aufstieg hingelegt. Das steile Wachstum hielt mit 5,4 Prozent auch 2018 an. Zum ersten Mal konnte dabei sogar die magische 100-Millionen-Marke geknackt werden.

Der erste Airport am heutigen Standort wurde bereits 1958 eröffnet. 2008, aus Anlass der Olympiade, erfolgte eine massive Erweiterung und grundlegende Renovierung der Terminals. Das damals neu gebaute Terminal 3 ist heute, gemessen an der umbauten Fläche, das sechstgrößte Gebäude der Welt.

Der Flughafen Peking besitzt drei Start- und Landebahnen, die zwischen 3810 und 3445 Meter lang sind. Sie sind in Nord-Süd-Richtung ausgerichtet.

Die Fluggesellschaften China Southern, Air China und Hainan Airlines nutzen Beijing Capital International Airport als Drehkreuz in ihrem Streckennetz. Mit 39 Prozent Anteil an den Gesamtflugbewegungen rangiert Air China dabei an der Spitze, gefolgt von China Southern mit 14 Prozent.

Der Flughafen avancierte relativ früh zur A380-Destination. Er wird von Emirates, China Southern, Lufthansa, Singapore Airlines und Malaysia Airlines mit der A380 angeflogen. Für einen Hauch Exotik auf dem Apron sorgt die nordkoreanische Air Koryo, die mehrmals wöchentlich Peking mit Nordkoreas Hauptstadt Pjöngjang verbindet.

IATA-Code: PEK
ICAO-Code: ZBAA
Land: China
Passagiere 2018: 100,983 Millionen (+ 5,4%)

Platz 1: Atlanta International Airport

103,90 Millionen Passagiere

Foto: Atlanta International Airport
Der größte Airport der Welt: Hartsfield-Jackson in Atlanta. Mehr als drei Viertel aller Flüge werden hier von Delta Air Lines betrieben.

Die meisten Passagiere aller Flughäfen weltweit fertigte auch 2018 der Hartsfield-Jackson Atlanta International Airport ab. Seit 1998 steht er in diesem Ranking ununterbrochen an der Spitze. Nach einem leichten Rückgang 2017 steigerte sich Atlanta im vergangenen Jahr wieder auf 107,394 Millionen Passagiere (plus 3,3 Prozent).

Der Atlanta International Airport verfügt über fünf parallel angeordnete Start- und Landebahnen, von denen die kürzeste 2743 Meter misst und die längste 3776 Meter. Die Bauarbeiten für den Flughafen begannen 1925. Im darauffolgenden Jahr wurde der Platz als „Candler Field“ eröffnet, benannt nach dem früheren Coca-Cola-Chef und Bürgermeister von Atlanta, Asa Candler. 1946 erfolgte eine Umbenennung in Atlanta Municipal Airport und 2003 erhielt der Flughafen auf Beschluss des Stadtrates seinen heutigen Namen.

Delta Air Lines betreibt in Atlanta ein Drehkreuz und beförderte 2018 mit 78 Prozent von allen Airlines, die den Airport anfliegen, bei Weitem am meisten Passagiere. Auf dem zweiten Rang folgt Billigflieger Southwest mit elf Prozent.

IATA-Code: ATL
ICAO-Code: KATL
Bundesstaat: Georgia, USA
Passagiere 2018: 107,394 Millionen (+ 3,3 %)

Top Aktuell FLUG REVUE erklärt Wie die Flughafenbefeuerung Piloten den Weg weist
Beliebte Artikel FLUG REVUE erklärt Wie die Flughafenbefeuerung Piloten den Weg weist aerokurier Innovation Award 2019 Mitmachen und tolle Preise gewinnen!
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.