in Kooperation mit

Lufthansa will wohl im Februar 2018 neue Lackierung vorstellen

Lufthansa Neue Lackierung wohl im Februar

Lufthansa will ihren Flugzeugen angeblich ein neues Design verpassen. Verzichtet die Airline auf eine ihrer Markenfarben?

Die neue Lackierung soll wohl am 7. Februar vorgestellt werden, wie der "Spiegel" bereits vor einigen Tagen schrieb. Demnach erhält in Rom-Fiumicino derzeit das erste Flugzeug, eine Boeing 747-8, die neue Lackierung. Lufthansa selbst hat grundsätzlich bestätigt, dass es Pläne für ein neues Design gebe, allerdings nannte die deutsche Airline keine weiteren Details.

Im Internet kursieren verschiedene Illustrationen, die auf deutlich mehr Blau am Flugzeugrumpf hindeuten. Auf Twitter wurden auch Entwürfe geteilt, auf denen die Markenfarbe Gelb fehlte. Die Quellen sind allerdings fragwürdig. Laut Spiegel sollen auch der Lufthansa-Kranich leicht verändert und der Schriftzug modernisiert werden. Die Veränderungen betreffen wohl auch die Frachttochter Lufthansa Cargo.

Ein Mitarbeiter des Flughafens Toulouse hat die angebliche Lufthansa-A350 (ganz links) mit neuer, aber abgeklebter Lackierung fotografiert. Foto und Copyright: Screenshot

In Toulouse hat unterdessen ein Flughafenmitarbeiter eine Aufnahme von einem Airbus A350 gemacht, dessen Seitenleitwerk zwar lackiert, aber abgeklebt ist. Es handelt sich angeblich um das Flugzeug mit der Seriennummer 202, den neunten Airbus A350 der Lufthansa und den ersten mit der neuen Lackierung. Viel ist auf dem Foto allerdings nicht zu erkennen.

Das aktuelle Lufthansa-Logo stammt aus dem Jahr 1988. Die Designänderung wäre erst die dritte seit der Neugründung der Lufthansa 1955. In diesem Jahr feiert das Firmensymbol, der Kranich, sein 100-jähriges Bestehen. Er wurde 1918 vom Grafiker und Architekten Otto Firle für die Deutsche Luft-Reederei, einer Vorgängergesellschaft der Luft Hansa, entworfen.