in Kooperation mit
10 Bilder

Mittlerer Transporter mit westlichen Zutaten

Antonow kündigt Rollout der An-132D an

Der ukrainische Flugzeughersteller Antonow hat für den 20. Dezember das Rollout seines neuen Transporters An-132D angekündigt.

Am 20. Dezember verlasse die erste An-132D, der Demonstrator der neuen Serie, bei einer Feier die Werkhalle, kündigte Antonow am Dienstag an. Damit sei eine Schlüsselphase des internationalen Programms erreicht. Mit der saudischen King Abdulaziz City of Science and Technology (KACST) hat die Ukraine einen wichtigen Programmpartner im Nahen Osten gefunden.

Die An-132 basiert auf den Maßen der klassischen Antonow An-32, sie ist aber unter anderem mit einem Glascockpit, neuen Triebwerken von Pratt & Whitney Canada und neuen Propellern von Dowty verbessert worden. Durch die neuen Triebwerke verdoppelt sich die Reichweite und auch die Zuladung steigt. Westliche Zulieferer haben zahlreiche Systeme wesentlich überarbeitet. So liefert zum Beispiel Liebherr das Zapflufsystem des robusten Turboprop-Transporters mit Kurzstart- und -landeeigenschaften. 

Der bisher kurz vor Jahresende geplante Erstflug ist auf den März 2017 verschoben worden. Antonow baut vier Prototypen für Erprobung und Zulassung.

Zur Startseite