in Kooperation mit
Boeing wird ab 2022 Passagier-737-800 in Gatwick in Frachter umrüsten. Boeing

Boeing-737-Frachterumrüstung in Gatwick ab 2022

Neue 737-800-BCF-Bestellung von Icelease Boeing-Frachterumrüstung in Gatwick

Boeing wird in seinem Wartungs-, Reparatur- und Überholungsbetrieb (MRO) am Flughafen London Gatwick einen neuen Arbeitsbereich einrichten und 737-800 Verkehrsflugzeuge in Boeing Converted Freighters umbauen.

Die MRO-Anlage in London Gatwick, eine 100-Millionen-Pfund-Investition, die kurz vor Beginn der Covid-19-Pandemie abgeschlossen wurde, wird ihre erste Frachtflugzeugumrüstung für den Erstkunden Icelease durchführen, der heute auf der Dubai Airshow seinen ersten Auftrag über elf Boeing 737-800 Converted Freighters bekannt gab.

Die Umrüstungsanlage, die bei ihrer Eröffnung 130 Mitarbeiter beschäftigen wird, befindet sich in der Nähe des Boeing Training Campus in Gatwick, wo weitere 100 Boeing-Mitarbeiter tätig sind und neun Flugsimulatoren zur Verfügung stehen.

Die 737-800BCF ist mit mehr als 200 Bestellungen und Zusagen von 19 Kunden Marktführer bei den Standardrumpf-Frachtern, so Boeing. Boeing geht davon aus, dass in den nächsten 20 Jahren 1720 Passagierjets in Frachter umgerüstet werden müssen, um die Nachfrage zu decken. Davon sind 1200 Standardrumpfflugzeuge, wobei fast 20 Prozent der Nachfrage von europäischen Fluggesellschaften stammt.