in Kooperation mit
22 Bilder

Neue Airbus-Version für Mittelstrecken

Saudia: Übernahme der ersten A330 Regional

Saudia will am Donnerstag ihren ersten Airbus A330 in der neuen "Regional"-Konfiguration übernehmen. Der Zweistrahler ist mit einer verdichteten Bestuhlung ausgestattet und für Mittelstrecken mit hoher Nachfrage ausgelegt.

Die erste A330-343 Regional soll am Donnerstag in Toulouse an Saudia übergeben werden. Das Flugzeug mit der Werknummer MSN1724 hat bereits Abnahmeflüge absolviert. Erste, inoffizielle Fotos der Kabine zeigen einen großen Bereich der Economy Class, der nicht von den üblichen Küchenabteilen unterbrochen wird und ein Bugabteil mit einer separaten Business Class.

Die neue A330-Version A330-300 Regional kann bis zu 400 Passagiere befördern und schafft Reichweiten bis zu 5550 km (3000 NM). Sie ist für kürzere Routen auf eine leichtere Einsatzmasse von 200 Tonnen ausgelegt. Daraus ergeben sich Verbrauchsvorteile pro Sitz und niedrigere Wartungskosten, die die Gesamtkosten gegenüber heutigen A330-300 der Langstreckenausführung um 26 Prozent senken. Außerdem wurden Elemente der A380 und A350 übernommen. Die nationale Airline Saudi Arabiens wird weltweit der erste Betreiber der neuen Version.

Zur Startseite