in Kooperation mit

Neue Langstreckenverbindungen

Swiss fliegt mit Boeing 777 in die USA

5 Bilder

Die Lufthansa-Tochter setzt ihr neues Langstrecken-Flaggschiff im Winterflugplan erstmals auf Flügen nach Miami und San Francisco ein.

Swiss setzt ihre Boeing 777-300ER im Winterflugplan auf neuen Langstrecken in die USA ein. Die Verbindung Zürich-Miami wird am 30. Oktober aufgenommen, die Flüge finden immer montags, mittwochs, freitags und sonntags statt. Vom 16. Februar 2017 an kommt drei Mal wöchentlich - dienstags, donnerstags und samstags, die Strecke Zürich-San Francisco hinzu. Die Verbindung nach Singapur wird ab dem 3. März 2017 aufgestockt: Anstatt drei Mal wöchentlich wird die Boeing 777-300ER täglich ab Zürich in die asiatische Metropole fliegen. Das teilte Swiss am Dienstag mit.

Im Winterflugplan werden zudem die Frequenzen in einige europäische Städte erhöhen. Es wird vier zusätzliche wöchentliche Flüge nach Hamburg, zwei nach Berlin, zwei nach Krakau und eine nach Belgrad geben. Gleichzeitig werden die Verbindungen nach Istanbul, Sarajewo und Zagreb temporär eingestellt.

Eingestellt werden auch bestimmte Strecken ab Genf, darunter Lugano, Algier und Skopje. Hingegen kommen auf Flügen nach Spanien (Barcelona, Madrid, Valencia), Portugal (Lissabon) und Italien (Rom, Florenz) anstelle von Avro RJ100 größere Flugzeuge vom Typ Airbus A320 zum Einsatz.

Top Aktuell Preisdruck in Europa trübt Aussichten ein Lufthansa reduziert Gewinnerwartung
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 777-300 Letzter Flug am Freitag Helvetic verabschiedet Fokker 100
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.