ZIM
11 Bilder

Das ist die neue Premium Economy für Lufthansas 747-8

Neue Sitze im Jumbo Das ist die neue Premium Economy für Lufthansas 747-8

Lufthansa richtet ihre 19 Boeing 747-8I in der Premium Economy Class neu ein. Sitzhersteller ZIM vom Bodensee erhielt den Zuschlag mit seinem Produkt ZIM privacy. Vor allem aber zeigt die Entscheidung eins: dass Lufthansa noch viele Jahre auf den Jumbo Jet setzt.

Der ZIM privacy ist ein äußerst vielversprechender Flugzeugsitz – zumindest wenn es nach seinen Schöpfern geht. Denn das neue Premium Economy-Produkt soll laut Sitzhersteller ZIM aus Immenstaad am Bodensee den Passagieren genau das bieten, was es mit seinem Namen verspricht: mehr Privatsphäre. Die ist ja bekanntlich im Flieger eher unterrepräsentiert, besonders wenn man sich nicht unbedingt einen Platz in der Business Class leisten möchte (oder kann). Wer hat sich denn zum Beispiel nicht schon über den nervigen Vordermann geärgert, der direkt nach dem Start nichts besseres zu tun hat, als einem mit Wucht die Rückenlehne seines Sitzes auf die Knie zu knallen, weil er es partout bequemer haben möchte?

ZIM
Extragroße Unterhaltungsbildschirme sind eines der Markenzeichen des neuen Flugsitzes ZIM privacy.

Mehr Komfort, mehr Privatsphäre

Genau in diesem Punkt verspricht ZIM mit dem neuen ZIM privacy (PC-02) Abhilfe. Denn der ZIM privacy besitzt eine feste Rückenschale – und stellt damit sicher, dass Passagiere nicht gestört werden, wenn ein Fluggast seine Lehne verstellt. Die in der Schale sitzenden, extraflachen "Lazy-Z"-Rückenlehnen sollen im Flug trotzdem für Komfort sorgen, während ein Sichtschutz um den Kopf mehr Ruhe verspricht. Außerdem soll sich die Kopfstütze individuell anpassen lassen. Zu den weiteren Merkmalen des privacy-Gestühls gehören ferner individuell verstellbare Armlehnen, ein Cocktailtisch, ein einteiliger Esstisch, ein persönliches Leselicht, stimmungsvolle Beleuchtung und ein extra großer Unterhaltungsbildschirm.

Lufthansa
Lufthansa wird alle 19 Boeing 747-8I mit der neuen Premium Economy Class bestücken.

Jumbo Jet bleibt schwer gefragt

Wie auch immer sich der neue ZIM-Sitz in der Praxis schlägt, bei der Lufthansa-Gruppe hat das Marketing bereits verfangen: So rüstet die Lufthansa nicht nur ihr künftiges Flaggschiff Boeing 777-9 in der Prermium Economy mit dem ZIM privacy aus, sondern auch die 787 und neue A350. Außerdem, und das lässt aufhorchen, sollen die Sitze Einzug in alle 19 Boeing 747-8I halten. Ein klarer Fingerzeig, dass der Kranich wohl noch viele Jahre mit der neuesten Version des Jumbo Jets plant und dem Muster auf lange Sicht eine wichtige Rolle in der Flotte zuschreibt – selbst dann, wenn die 777-9 tatsächlich wie nun geplant ab 2023 zur Flotte stößt.

ZIM
Bei Swiss wird die Premium Economy so aussehen. Deutlich erkennbar die extraflachen Rückenlehnen des ZIM privacy.

Auch Swiss mit Premium Economy

Ähnliches scheint bei Tochter-Airline Swiss für die A340-300 zu gelten. Auch Swiss führt nämlich in Bälde die Premium Economy in ihre Flotte ein, und in diesem Zuge sollen sowohl Boeing 777 als auch A340 ebenfalls den ZIM privacy erhalten. Dazu will Swiss laut ZIM-Pressemitteilung neun A330 mit dem neuen Produkt ausstatten. Die ersten Umrüstungen sollen im ersten Quartal 2022 vonstatten gehen.

Zivil Airlines Flugdatenschreiber der 737-800 von China Eastern nach dem Absturz im März 2022. China Eastern 737 absichtlich zum Absturz gebracht?

Nach einem Bericht des Wall Street Journal ist der Absturz der 737-800 von...