in Kooperation mit

Norwegische Regionalfluggesellschaft

Widerøe fliegt mit E190-E2 ab Deutschland

6 Bilder

Mit ihren neuen E2-Jets von Embraer verbindet die Airline ab sofort Hamburg und München mit der norwegischen Hafenstadt Bergen.

Die Erstbetreiberin der neuen brasilianischen Regionaljets bringt die E190-E2 mit Direktflügen ab München und Hamburg nun auch nach Deutschland. Ab sofort verbindet Widerøe drei Mal wöchentlich sowohl die Hansestadt als auch die bayerische Landeshauptstadt mit Bergen in Norwegen.

Von München aus starten die Flüge immer montags, mittwochs und freitags, von Hamburg aus geht es jeweils dienstags, donnerstags und sonntags in die zweitgrößte Stadt Norwegens.

Widerøe hat ihre erste E190-E2 im April übernommen. Der brasilianische Regionaljet hat in der Einklassen-Konfiguration für Widerøe eine Kapazität von 114 Sitzen und wird von zwei treibstoffsparenden PW1900G-Getriebefans von Pratt & Whitney angetrieben. Widerøe hat mittlerweile alle drei fest bestellten E190-E2 eingeflottet, die letzte kam im Juni dazu.

Top Aktuell Rolls Royce erhält Trent-Servicevertrag Emirates bestellt Triebwerke für neue A330-900
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.