in Kooperation mit

Ökoeffizienz im Luftverkehr

Airbus setzt bei Flugzeugauslieferung auf Biotreibstoff

9 Bilder

Am 1. Juni lieferte Airbus den 15. A350 XWB an Cathay Pacific mit Biotreibstoff aus. Die ökologische Option soll ab dem kommenden Jahr, nach der erfolgreichen Einführung im französischen Stammwerk 2016, auch an den Standorten Hamburg und Mobile (USA) angeboten werden.

Am Standort Saint-Martin  in Toulouse wurde die Versorgung mit alternativen Treibstoffen  von Airbus gemeinsam mit dem französischen Mineralölunternehmen Total entwickelt. Bei allen A350 von Cathay Pacific, die seit Mai 2016 ausgeliefert wurden, konnten so zehn Prozent Biotreibstoff beigemischt werden. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Hong Kong hat sich 2014 ein CO2-neutrales Wachstum bis 2020 als Ziel gesetzt. Airbus erklärte am Donnerstag: "Durch die Partnerschaft mit Cathay Pacific und Total haben wir gezeigt, dass es möglich ist, Lieferketten für Kraftstoffe mit einem niedrigen CO2-Ausstoß zu schaffen".

An die Erfahrungen in Toulouse wird Airbus nun anknüpfen: Die ersten Auslieferungsflüge mit Biotreibstoff von Hamburg und Mobile aus sollen 2018 erfolgen. Der europäische Flugzeugbauer möchte so zur Reduzierung von Kohlendioxid-Emissionen in der zivilen Luftfahrt beitragen.

Neues Heft
Top Aktuell Airbus-Endmontage Mobile, USA Löschschaum beschädigt erste A220-300
Beliebte Artikel Corendon: letzte Reise einer Boeing 747-400 Lufthansa-Langstrecke oder Iran-Abenteuer? Wo man heute noch Jumbo Jet fliegen kann AeroVironment HAWK30 beim Erstflug im September 2019 Neues Höhenflugzeug von AeroVironment HAWK30 fliegt
Stellenangebote Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d) Air Alliance stellt ein Sachbearbeiter im Einkauf (m/w/d) in Vollzeit
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.