in Kooperation mit
9 Bilder

Ökoeffizienz im Luftverkehr

Airbus setzt bei Flugzeugauslieferung auf Biotreibstoff

Am 1. Juni lieferte Airbus den 15. A350 XWB an Cathay Pacific mit Biotreibstoff aus. Die ökologische Option soll ab dem kommenden Jahr, nach der erfolgreichen Einführung im französischen Stammwerk 2016, auch an den Standorten Hamburg und Mobile (USA) angeboten werden.

Am Standort Saint-Martin  in Toulouse wurde die Versorgung mit alternativen Treibstoffen  von Airbus gemeinsam mit dem französischen Mineralölunternehmen Total entwickelt. Bei allen A350 von Cathay Pacific, die seit Mai 2016 ausgeliefert wurden, konnten so zehn Prozent Biotreibstoff beigemischt werden. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Hong Kong hat sich 2014 ein CO2-neutrales Wachstum bis 2020 als Ziel gesetzt. Airbus erklärte am Donnerstag: "Durch die Partnerschaft mit Cathay Pacific und Total haben wir gezeigt, dass es möglich ist, Lieferketten für Kraftstoffe mit einem niedrigen CO2-Ausstoß zu schaffen".

An die Erfahrungen in Toulouse wird Airbus nun anknüpfen: Die ersten Auslieferungsflüge mit Biotreibstoff von Hamburg und Mobile aus sollen 2018 erfolgen. Der europäische Flugzeugbauer möchte so zur Reduzierung von Kohlendioxid-Emissionen in der zivilen Luftfahrt beitragen.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Airbus A321neo für IndoGo. Über 15000 Verkäufe A320 überholt 737

Die zwanzig Jahre jüngere A320-Baureihe von Airbus hat die Boeing 737 als...