in Kooperation mit

People´s Viennaline

Kürzester Linienflug wird eingestellt

People’s Viennaline stellt die seit Ende Oktober 2016 bediente Strecke Altenrhein – Friedrichshafen - Köln/Bonn am 14. April wieder ein.

Teil der Route vom Bodensee nach Nordrhein-Westfalen war das mit acht Flugminuten kürzeste internationale Linienflugsegment der Weltvon Altenrhein über den Bodensee nach Friedrichshafen.

Wie die Fluggesellschaft mitteilte, habe sich „der Markt nicht so entwickelt, wie dies erwartet wurde. Trotz grossen Verkaufs- und Marketinganstrengungen hat sich die Auslastung der Flüge nur zögerlich verbessert. Im März haben insgesamt 2300 Passagiere die Verbindung benutzt“. Dazu Markus Kopf, Eigentümer der People’s Viennaline: „Es war zwar eine klare Entwicklung zu erkennen, wir glauben aber nicht, dass wir das anvisierte Passagierziel erreichen können.“

Mit Hochdruck arbeitet das Management des Bodensee-Airport nun am Aufbau von alternativen Flugangeboten, um die jetzt entstandene Lücke im Flugangebot wieder umgehend zu schließen.

Die zweite Maschine von People´s Viennaline, die nun am Tagesrand frei wird, wird für Ferienflüge und Drittflüge im Auftrag anderer Fluggesellschaften eingesetzt. Zum Winterflugplan soll der Flugplan Altenrhein – Wien weiter verbessert werden.

Sowohl der Flugplatz St. Gallen-Altenrhein, und erstmals in der sechsjährigen Geschichte auch die People’s Viennaline, haben 2016 mit einem überaus positiven Jahresergebnis abgeschlossen, so das Unternehmen. Dies trotz hoher Aufwändungen in die Infrastruktur des Flugplatzes, wie auch der Aufbaukosten für die zweite Embraer 170 und die Strecke nach Köln/Bonn.

Zur Startseite
Zivil Airlines Entscheidung gegen Boeing Qantas wählt Airbus A350 für Project Sunrise

Qantas hat sich entschieden: Der Airbus A350-1000 soll das Flugzeug für...