in Kooperation mit
6 Bilder

Piloten-Training

"Tante Ju" für Übungsflüge in Paderborn

Vor Beginn der Flugsaison trainieren die Piloten mit der Ju 52 der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung am Paderborn-Lippstadt Airport.

Die Ju 52 D-AQUI und ihre Cockpit- und Kabinenbesatzungen werden für die im Mai beginnende Flugsaison fit gemacht. Vom 4. bis 18. April trainieren die Piloten den Umgang mit der historischen Dreimot. Ausgangsbasis für die Übungsflüge ist wie im vergangenen der Flughafen Paderborn-Lippstadt.

„Am Paderborn-Lippstadt Airport finden wir die Ausstattung eines modernen Flughafens vor und zugleich eine große Hilfsbereitschaft, Flexibilität und Begeisterung für die historische Fliegerei. Deswegen ist der Standort für unsere Trainingsflüge ideal“, sagt Uwe Wendt, Flugbetriebsleiter bei der Deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung, die sich um den Erhalt historischer Flugzeuge kümmert.

Am 1. Mai beginnt dann die Flugsaison in Dresden. Ein erster Saison-Höhepunkt ist der Hamburger Hafen­geburtstag. Vier Tage lang, vom 10. bis 13. Mai, können Ju-52-Passagiere das bunte Treiben im Hafen und rund um die Alster aus der Luft erleben. Als weiteres Saison-Highlight steht ein Besuch bei den "Do-Days" in Friedrichshafen am 11. und 12. August auf dem Plan. Insgesamt soll das 82 Jahre alte Flugzeug von Mai bis Oktober rund 550 Rund- und Streckenflüge in ganz Deutschland absolvieren. Flüge können unter www.lufthansa-ju52.de gebucht werden.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Flug TK1951 Flugunfall von 2009: Parallelen zu MAX-Abstürzen?

Spielten Designfehler beim Absturz einer Boeing 737-800 vor dem Flughafen...