In Kooperation mit
Anmelden
Menü

QR-Code auf Boardingpass: Fremde knacken Daten von Lufthansa-Chef Spohr

QR-Code auf Boardingpass
Fremde knacken Daten von Lufthansa-Chef Spohr

Flugdokumente enthalten persönliche Daten – und sollten sehr sorgsam behandelt werden. Darauf weist Lufthansa Passagiere hin. Hintergrund ist ein aktueller Zwischenfall in der Chefetage.

Fremde knacken Daten von Lufthansa-Chef Spohr
Foto: Lufthansa

Persönliche Email-Adresse und Mobilnummer: Über eine Sicherheitslücke sind Unbekannte an sensible Daten von Lufthansa-Chef Carsten Spohr gelangt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Einfallstor für die Hacker war offenbar ein freiliegender QR-Code auf einem Boardingpass des Lufthansa-Chefs. Über den ließen sich die aktuelle Buchung, die Vielfliegernummer und weitere persönliche Daten auslesen.

"Wie Bargeld behandeln"

Lufthansa sieht darin zwar kein generelles Sicherheitsrisiko, mahnt Passagiere aber, Flugdokumente "wie Bargeld" zu behandeln. "Wir empfehlen unseren Fluggästen, grundsätzlich sehr sorgsam mit den Flugdokumenten umzugehen", sagte ein Sprecher dem "Spiegel".

Unsere Highlights

Lufthansa hat gerade eine Digitaloffensive für die Netzairlines gestartet. Der Konzern will für den "Digital Hangar" 500 neue IT-Fachkräfte anstellen.

Die aktuelle Ausgabe
FLUGREVUE 01 / 2023

Erscheinungsdatum 04.12.2022

Abo ab 14,00 €