in Kooperation mit
5 Bilder

Recruiting Day am 9. Juni

DFS sucht Lotsennachwuchs

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) sucht Bewerber für den Beruf des Fluglotsen. Am 9. Juni informiert sie dazu auf ihrem Campus in Langen bei Frankfurt über die anspruchsvolle Tätigkeit. Für die kostenlose Veranstaltung ist eine Anmeldung nötig.

Am 9. Juni 2018 finde von 9 bis 17 Uhr der Recruiting Day der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH statt, teilte die DFS mit. Auf dem Campus der DFS in Langen könnten junge Menschen sich an diesem Tag über Berufe in der Flugsicherung informieren.

Die DFS überwacht den Luftraum über Deutschland, einen der dichtest beflogenen weltweit. Die Lenkung und Überwachung des Verkehrs leisten Fluglotsen, rund 2000 gibt es in den 16 Towern und Kontrollzentralen der Flugsicherung. Auch die technische Infrastruktur und Inbetriebhaltung muss funktionieren: Sie wird durch Ingenieure und Techniker geleistet, ohne sie wäre die Luftraumüberwachung unmöglich. Für beide Einsatzbereiche – Lotsen und Flugsicherungstechnik – sucht die DFS Nachwuchs. Und auch in anderen Bereichen gibt es bei der DFS Ausbildungsstellen zu besetzen.

Aber wie sieht die Flugsicherungswelt eigentlich von innen aus? Wie der typische Arbeitstag eines Lotsen? Welche Fähigkeiten müssen Bewerber haben im Eignungstest zeigen? Wie lange dauert die Lotsenausbildung? Diese und weitere Fragen beantworten Experten der DFS, Lotsenauszubildende und Ausbilder stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. So erhalten alle Besucher Eindrücke aus erster Hand. Infos zu den dualen Studiengängen und den IHK-Berufen runden die Vorstellung der Berufsbilder ab. Beim Bewerber-Check-up erfahren Interessierte, wie sie mit ihren Unterlagen richtig punkten können.

Für ein attraktives Rahmenprogramm sorgt eine Drohnen-Show, und Talk-Formate. Gemeinsam mit Radio FFH wird außerdem ein abwechslungsreiches ein Bühnenprogramm geboten. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung unter www.karriere.dfs.de ist aber erforderlich. Zielgruppe der Veranstaltung sind Abiturienten, die Begleitung durch jeweils eine Person ist möglich.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge FAA gab grünes Licht Boeing spart am Blitzschutz für 787

Boeing hat am Dreamliner zwei Absicherungen der Flügeltanks gegen...