in Kooperation mit
10 Bilder

Sechsstrahlige, fliegende Startplattform für Satelliten

Stratolaunch soll im Sommer zum Erstflug starten

Das von Scaled Composites in Mojave gebaute Riesenflugzeug Stratolaunch soll in diesem Sommer seine Flugerprobung aufnehmen. Erste Nutzlastabwürfe wären damit ab etwa 2020 möglich.

Am Rande des 34. Space Symposiums in Colorado Springs äußerten sich Vertreter von Stratolaunch, laut übereinstimmenden Medienangaben, jetzt erstmals zum kommenden Zeitplan für das mit 117 Metern Spannweite größte Flugzeug der Welt. Demnach soll der sechsstrahlige Zwillingsrumpf-Gigant noch im Sommer 2018 zum Erstflug abheben und dann seine bis zu zweijährige Flugerprobung und Zulassung durch die FAA durchlaufen. Damit wären erste Satellitenabwürfe frühestens 2020 möglich.

Stratolaunch hatte im Dezember Rolltests aufgenommen, die im Februar auf Geschwindigkeiten von bis zu 74 km/h gesteigert wurden. Als nächste Rolltestphasen vor der Erstflugfreigabe sind noch Tests bei Geschwindigkeiten von 130 km/h, 157 km/h und 222 km/h vorgesehen. Der Riese soll Satelliten-Nutzlasten und deren Startraketen mit einer Gesamtmasse von bis zu 250 Tonnen auf Höhen von 35000 Fuß (10700 Meter) tragen und von dort aus abwerfen. Zunächst sind Tests mit der kleineren Orbital ATK Pegasus XL geplant, die bereits in ähnlicher Weise von einer umgebauten Lockheed TriStar gestartet wird.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Airbus A321XLR für SKY aus Chile. Verkehrsflugzeug-Bestellungen 2019 Bestseller A321XLR

Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co....