in Kooperation mit
10 Bilder

Sechsstrahlige Startplattform für Satelliten

Stratolaunch beginnt Rolltests

Das sechsstrahlige Trägerflugzeug Stratolaunch hat in Mojave Rolltests begonnen, um die Steuerung des Giganten zu überprüfen.

Stratolaunch-Gründer und Finanzier Paul G. Allen meldete, bei den Rolltests auf einer der Startbahnen in Mojave seien am vergangenen Wochenende Geschwindigkeiten von bis zu 40 Knoten (74 km/h) erreicht worden. Alle Steuerflächen seien installiert. Die Testmannschaft habe die Steuerwirkung untersucht und auf den Erfahrungen der ersten, langsamen Rolltests vom Dezember aufgebaut. Bei 40 Knoten erfolgt die Steuerung noch hauptsächlich über das Radfahrwerk. Erst ab etwa 80 Knoten wirken die aerodynamischen Ruder stärker. Deshalb steht vor einem Erstflug noch eine Hochgeschwindigkeits-Rolltestphase.

Der einsame Wüstenflugplatz Mojave in der Nähe von Los Angeles und unweit von Edwards bietet ideale Testbedingungen für Stratolaunch. Foto und Copyright: Stratolaunch

Bei langsamerer Geschwindigkeit wird zum Beispiel geprüft, wie sich die steuerbaren Rumpffahrwerke der Stratolaunch, sie stammen als Gebrauchtteile aus zerlegten Boeing 747-400, verhalten. Außerdem werden die Bremsen geprüft und justiert, bevor Tests mit höherer Geschwindigkeit beginnen. Das bei Scaled Composites in Mojave als "Model 351" für Stratolaunch Systems entwickelte Zwillingsrumpf-Trägerflugzeug trägt bereits die US-Registrierung N351SL.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Meilenstein im Auftragsbuch Airbus knackt die 20.000

Mit 222 Orders im November hat Airbus zugleich die Marke von 20000...