in Kooperation mit
Boeing

Erstflug erfolgt später

Boeing 777-9 nimmt Rolltests auf

Die erste Boeing 777-9 hat in Everett mit Rolltests auf der Startbahn begonnen. Wann der größte Zweistrahler der Welt aber zum Erstflug starten kann, hängt noch von Modifikationen der Triebwerke ab, die erst bis Jahresende verfügbar werden.

Boeing veröffentlichte einen Film von den ersten Rolltests der ersten Boeing 777-9, „BOE001“ aus Everett. Der Zweistrahler senkte beim Rollen zur Startbahn synchron seine hochklappbaren Flügelspitzen in die Flugstellung ab und rollte, mit gesetzten Vorflügeln und Klappen, über die Startbahn, bevor er, ohne geöffnete Schubumkehr, wieder sanft abbremste. An Bord der innen schon weitgehend verkleideten Kabine sind Computerkonsolen für die Testingenieure installiert, die alle späteren Testflüge überwachen und aufzeichnen.

Erste Rolltests der Boeing 777-9
1:02 Min.

Wann es aber soweit ist, hängt von Triebwerksmodifikationen an den riesigen GE9X-Triebwerken der 777-9 ab. Kevin McAllister, Chef der Boeing-Verkehrsflugzeugsparte, hatte auf der Pariser Luftfahrtmesse berichtet, GE habe nach „Extremtests“ des neuen Triebwerks noch Änderungsbedarf angemeldet. Die bereits identifizierten Änderungen, für die es bereits eine fertige Lösung gebe, würden bis Jahresende eingerüstet, so dass der 777X-Erstflug „vor Jahresende“ stattfinde, blieb McAllister vage.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Airbus A321neo für IndoGo. Über 15000 Verkäufe A320 überholt 737

Die zwanzig Jahre jüngere A320-Baureihe von Airbus hat die Boeing 737 als...