in Kooperation mit
9 Bilder

Spezialfrachter für A350-Flügel

Airbus Beluga XL: Ascent baut Montagedock

Airbus hat dem Fabrikationsspezialisten Ascent Aerospace den Auftrag zum Bau des Beluga-XL-Montagedocks erteilt. Darauf will Airbus fünf A330-200 in Spezialfrachter für hausinterne Transporte von A350-Flügeln zur Endmontagelinie umrüsten.

Die Montagewerkzeuge für die künftigen Spezialtransporter Airbus Beluga XL wird Ascent Aerospace konstruieren und liefern. Foto und Copyright: Airbus

Ascent Aerospace gab am Donnerstag bekannt, dass die Ascent Integration & Automation Group von Airbus den Auftrag zum Bau der Beluga XL Final Assembly Station erhalten habe. Ascent werde den Entwurf, die Integration und Installation von Ausrüstung und Werkzeugen beisteuern, um den Spezialtransporter zu bauen. Das Produktionssystem mit Montagedocks, Arbeitsbühnen, Transportsystemen und Laservermessung werde "schlüsselfertig" übergeben.

Besonderheit sei, dass Airbus bei einer Umbauserie von nur fünf Flugzeugen uneingeschränkte Genauigkeits- und Arbeitsschutzvorgaben wie bei Großserienprogrammen fordere. Die Planungen liefen bereits seit April 2015 und die Arbeiten endeten im November 2017.

Die künftige Beluga XL entsteht auf der technischen Basis des Airbus A330-200. Im Gegensatz zur bisherigen Beluga A300-600ST auf Basis des Airbus A300-600R soll das neue Flugzeug ab Mitte 2019 gleich zwei Flügel der A350 transportieren können. Dafür wird der Rumpf der Beluga um sechs Meter verlängert und um einen Meter Durchmesser erweitert.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge