in Kooperation mit

Statische Testzelle für Belastungstests

Boeing montiert ersten 777X-Rumpf

27 Bilder

In Everett wurde die erste Boeing 777X komplettiert. Sie dient als Testrumpf für Belastungstests, bevor mit WH001 auch der erste fliegende Prototyp montiert wird.

Boeing veröffentlichte am Mittwoch Videobilder des Testrumpfs. Er wird für die Belastungstests in einem Metallgerüst benötigt, in dem man die späteren Fluglasten bis hin zur Bruchlast aufbringen kann. Diese nicht fliegende 777X erhält deswegen keine Avionik, keine Systeme, kein Leitwerk und keine Triebwerke, sondern nur entsprechende Ballastgewichte. Sie muss nachweisen, dass der Zweistrahler strukturell alle errechneten Lasten praktisch verträgt.

Bei den Tests werden auch die Flügelspitzen gewaltsam hochgebogen, wie bei einem scharfen Abfangen aus einem Sturzflug. Bei der originalen Boeing 777 wurden die Flügel im "Ultimate Load"-Belastungstest 8,1 Meter nach oben bewegt. Der aerodynamisch neu profilierte Flügel der 76,7 Meter langen 777X besteht größtenteils aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff. So sind auch Holme und Beplankung aus CFK.

Dieser Flügel mit -ausgeklappt- 71,8 Metern Spannweite dürfte sich noch stärker verbiegen. Nach dem Hochklappen der Flügelspitzen liegt die Spannweite noch bei 64,8 Metern. Damit passt die 777X an Großraumflugzeug-Gates der Kategorie E und auf schmalere Rollwege. Im beweglichen Teil der Flügelspitzen befinden sich keine Steuerflächen oder Hydraulikleitungen. Damit kann dieser Bereich konstruktiv einfach ausgelegt werden und ist wartungsarm. Der Schwenkmechanismus befindet sich im festen Teil des Flügels.

Die Winglets der Boeing 777X sind am Boden hochklappbar, damit sie an Flughäfen platzsparender parken kann. Dieses Foto stammt vom Flügel der statischen Testzelle, der ersten komplettierten Boeing 777X. Foto und Copyright: Boeing

Direkt nebenan wartet bereits die erste fliegende Boeing 777X auf ihre mittlere Rumpfsektion mit den beiden Flügeln. Dieser Prototyp WH001 ist das erste von vier in der Flugerprobung genutzten Flugzeugen. Als sechste Test-777X folgt schließlich noch ein Testrumpf für Ermüdungstests, der zur Zulassung für Tests der Materialermüdung über die Gesamtlebensdauer und der Schadensausbreitung benötigt wird. Die erste 777X, ein Flugzeug der größeren Variante 777-9, wird 2019 zum Erstflug starten. 2020 will Boeing das erste Kundenflugzeug ausliefern. Boeing hat bisher 326 Bestellungen von sieben Airline-Kunden für die Boeing 777-9 und 777-8 erhalten.

Top Aktuell Absturzstelle der Boeing 737 MAX 8 von Ethiopian Airlines am 10. März 2019. Finanzhilfe für die Angehörigen der MAX-Unglücke Boeing stellt Mittel für Entschädigungsfonds bereit
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 777-300 Endmontage liefert nur noch MAX und Militärversionen Boeing baut die letzte 737 NG
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.