in Kooperation mit

Top-Manager galt als möglicher Clark-Nachfolger

Thierry Antinori scheidet bei Emirates aus

Der kaufmännische Geschäftsführer von Emirates, Thierry Antinori, scheidet aus. Der langjährige Top-Manager hatte bislang als möglicher Nachfolger von Emirates-Vorstandschef und Präsident Tim Clark gegolten.

Thierry Antinori sei zurückgetreten, meldete die Zeitung „Arabian Business“ am Montag. Dies habe ihr die Airline bestätigt. Der Chief Commercial Officer bei Emirates war seit 2011 bei der Airline aus Dubai. Zuvor hatte er Führungspositionen bei Lufthansa und Air France besetzt. Für letztere hatte er deren deutschen Markt sehr erfolgreich ausgebaut, woraufhin ihn Lufthansa abwarb. Bei Emirates hatte der Franzose Antinori den Betrieb, das Bordangebot, das Kundenbindungsprogramm und die Luftfrachttochter SkyCargo als Executive Vice President geleitet.

Nachfolger wird Adnan Kazim, bisher Divisional Senior Vice President, Strategic Planning, Revenue Optimisation and Aeropolitical Affairs als amtierenden Chief Commercial Officer. Emirates hatte erst vor wenigen Tagen, trotz erhöhter Umsätze, empfindliche Gewinneinbrüche in Höhe von 70 Prozent bekannt geben müssen. Das Unternehmen bereitet sich strategisch auf die spätere Veränderung seiner Flotte von über 100 Airbus A380 zu kleineren Mustern vor, was weit reichende Anpassungen des Geschäftsmodells erfordern dürfte. Außerdem wächst der Niedrigpreissektor in der Golf-Region sehr stark.

Neues Heft
Top Aktuell Corendon gehört zu den Türkei-Airlines in Paderborn-Lippstadt. Zusätzliches Angebot nach Antalya Paderborn: 211 Flüge in den Herbstferien
Beliebte Artikel A321neo für IndiGo Das 1000. Flugzeug der A320neo-Familie Erster Airbus A321LR im Einsatz Air Astana stellt ihren „Super Arrow“ vor
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.