in Kooperation mit
Uraler Zivilflugzeugwerk TWRS-44. USGA

USGA TWRS-44 Neues russisches Regionalflugzeug in Arbeit

Das Uraler Zivilflugzeugwerk in Jekaterinburg entwickelt derzeit mit der TWRS-44 einen neuen kleinen Turboprop für den Regionalluftverkehr in Russland.

Das Turboprop-Regionalflugzeug TWRS-44 soll mehrere Typen veralteter Regionalflugzeuge ersetzen, die heute von russischen Fluggesellschaften eingesetzt werden. Dies betrifft sowohl sowjetische (An-24, Yak-40, An-26B-100) als auch westliche (Dash 8-200, Dash 8Q-300) Musster. Die Arbeiten sollen in Rekordzeit abgeschlossen werden – die ersten Auslieferungen sind für 2025 geplant, heißt es.

Als Antrieb für die TWRS-44 ist das TW7-117ST-02 von Klimow vorgesehen. Die Triebwerksmodifikation wird auf der Grundlage des in Zulassung befindlichen Triebwerks TW7-117ST-01 für das Passagierflugzeug Il-114-300 erstellt. Technodynamika soll als wesentlicher Systemzulieferer fungieren.

Projektiert sind für die TWRS-44 eine maximale Zuladung von 5000 Kilogramm, eine Reichweite von 2100 Kilometern mit 40 Passagieren und eine Reisegeschwindigkeit von 460 bis 480 k/h.

Das Projekt TWRS-44 wird von der Föderalen Luftverkehrsbehörde (Rosawiazija) unterstützt, die jüngst eine Präsentation des Airliners vor Vertretern der Gebietskörperschaften des Luftfahrtbundesamtes und einiger regionaler Fluggesellschaften durchführte.

Derzeit arbeitet Rosawizija an der Definition des Standarddesigns der TWRS-44. Im Oktober 2021 wurde ein Mock-up in Auftrag gegeben und die Zertifizierungsgrundlage geschaffen. Das Flugzeug ist für die Entwicklung des regionalen und lokalen Luftverkehrs, einschließlich klimatisch schwieriger, abgelegener Regionen und Gebiete der arktischen Zone, vorgesehen und wird unter maximaler Verwendung einheimischer Komponenten konstruiert.

Während der Entwicklungsphase, in der ein Musterentwurf die Phasen des Mock-up, der Verfeinerung und der Verbesserung durchläuft, besteht eine wichtige Aufgabe darin, einen konstruktiven Dialog zwischen den Flugzeugentwicklern und den künftigen Flugzeugbetreibern und -besitzern sicherzustellen, so Rosawiazija.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Nationalen Ausstellung für die Infrastruktur der Zivilluftfahrt (NAIS-2022, Moskau) ist für den 10. Februar 2022 eine Ausstellung von Perspektivflugzeugen für die regionale Luftfahrt geplant.

Die Novikombank, die zentrale Bank der Staatsholding Rostec hat im August mit USGA einen Kreditvertrag in Höhe von 500 Millionen Rubel unterzeichnet. Die Mittel werden zur Finanzierung des Produktionsprogramms der USGA verwendet, einschließlich von Projekten im Zusammenhang mit der Entwicklung fortschrittlicher Flugzeugmodelle für die Zivilluftfahrt, hieß es damals.

Derzeit produziert die Aktiengesellschaft USGA die Diamond-Muster DA40 und DA42 in Lizenz. Dazu kommt das Regionalflugzeug L410 für 19 Passagiere (entwickelt in Tschechien). Für 2020 belief sich der Gesamtumsatz der USGA auf 25 Milliarden Rubel, davon fast die Hälfte (12,8 Milliarden) auf die lizenzierte Produktion von DA42 und L-410.

Das Uraler Zivilflugzeugwerk geht auf das sm 16. März 1939 gegründete Werk 404 zurück. Zu Sowjetzeiten war das Werk in der Flugzeugwartung tätig; Während der Kriegsjahre reparierte es U-2, Po-2 und Flugzeugmotoren, beherrschte die Produktion von SB-Bombern sowie Kampfflugzeugen I-15 und I-16.