in Kooperation mit
13 Bilder

Wartungscheck vergessen

Southwest Airlines muss 128 Boeing 737 inspizieren

Bei Southwest Airlines sind 128 Boeing 737-700 ohne einen vorgesehen Wartungscheck geflogen. Die Airline hat die betroffenen Maschinen kurzfristig aus dem Liniendienst genommen.

Southwest Airlines betreibt die größte Boeing-737-Flotte. Foto und Copyright: Southwest Airlines

Laut Angaben von Southwest hat die Airline bei 128 Boeing 737-700 vergessen, eine Wartungsüberprüfung des Ersatz-Hydrauliksystems der Rudersteuerung durchzuführen. Die Maschinen wurden zunächst außer Dienst genommen und der Verstoß der US-Luftfahrtbehörde FAA gemeldet. Diese genehmigte daraufhin den Betrieb der betroffenen Verkehrsflugzeuge für maximal fünf weitere Tage, bis die Checks durchgeführt werden müssen. Am 24. Februar fielen rund 80 Flüge aus. Für die nächsten Tage erwartet Southwest keine größeren Beeinträchtigungen des Flugbetriebs. Die Flotte von Southwest besteht aus 665 Boeing 737: 120 Exemplare der 737-300, 13 Boeing 737-500, 447 Einheiten der 737-700 und 85 Stück 737-800.

Zur Startseite