in Kooperation mit
Airbus

Werkleiter steigt zum Geschäftsführer auf

André Walter ist neuer Airbus-Chef in Hamburg

Führungswechsel bei Airbus in Deutschland: Der bisherige Werkleiter in Hamburg, André Walter, steigt zum Geschäftsführer der Airbus Operations GmbH auf. Sein Vorgänger Klaus Richter kümmert sich künftig alleine um den konzernweiten Airbus-Einkauf.

Dr. Klaus Richter habe sein Amt als Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH nach rund fünf Jahren zum 30. September 2019 niedergelegt und werde sich künftig auf seine Kernaufgabe, die Leitung der konzernweiten Einkaufsaktivitäten, konzentrieren, teilte Airbus am Mittwoch mit. Sein bisheriger Stellvertreter in der Geschäftsführung, Dr. André Walter, Werk- und Standortleiter Produktion in Hamburg, rücke damit nach und übernimmt den Vorsitz. Airbus danke Dr. Klaus Richter für seinen wichtigen Beitrag in dieser Funktion.

André Walter war bereits seit April 2019 in das Leitungsteam von Airbus in Hamburg gewechselt. In seine Verantwortung fällt unter anderem die Produktion der Flugzeugrümpfe, welche an die Endmontagelinien in Hamburg, Toulouse, Tianjin und Mobile, Alabama, geliefert werden. Weiterhin ist er für übergreifende Produktionsthemen zuständig. Zuvor leitete er vier Jahre den Airbus-Standort Bremen.

Zur Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH gehören weiterhin: Marco Wagner (Arbeitsdirektor) und Oliver Vogelgesang (Geschäftsführer Finanzen). In der Airbus Operations GmbH ist die Zivilflugzeug-Sparte zusammengefasst mit ihren Standorten in Hamburg, Bremen, Buxtehude und Stade.

Unser Foto zeigt André Walter (rechts) und Airbus-Vorstand Michael Schöllhorn am gestrigen Dienstag bei der offiziellen Einweihung der neuen A321LR-Strukturmontagehalle 245 in Hamburg.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Airbus A350-900 von Emirates Aufträge auf der Dubai Airshow Emirates bestätigt A350-Auftrag

Airbus und Emirates Airline haben am Montag in Dubai einen Kaufvertrag...