in Kooperation mit
Lufthansa
14 Bilder

Lufthansa Cargo fliegt ab Oktober nur noch 777F

Zwei Neuzugänge Lufthansa Cargo fliegt ab Oktober nur noch 777F

Flottenzuwachs bei Lufthansa Cargo: die Frachtsparte der Lufthansa verstärkt sich mit zwei weiteren Boeing 777F. Eine davon trifft werksneu am Drehkreuz Frankfurt ein, die zweite hat schon zehn Jahre im rauen Luftfrachtalltag bei einer anderen Airline abgeleistet.

Die 777F-Flotte von Lufthansa Cargo hat mit elf Flugzeugen ihre vorerst letzte Ausbaustufe erreicht. Die Neuzugänge D-ALFJ und D-ALFK sind am Drehkreuz Frankfurt eingetroffen. "Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden nun die Kapazität von insgesamt fünfzehn hocheffizienten Großraumfrachtern anbieten können", sagte Dorothea von Boxberg, Vorstandsvorsitzende von Lufthansa Cargo. Zu den nunmehr elf eigenen 777F bei Lufthansa Cargo kommen noch die Kapazitäten vier weiterer Triple Seven-Frachter hinzu, die vom Joint Venture AeroLogic betrieben werden.

Lufthansa
Lufthansa Cargo wird ab 15. Oktober nur noch Boeing 777F betreiben.

Neuflugzeug und "Natural Beauty"

"Bei der D-ALFK handelt es sich um ein fabrikneues Flugzeug", teilte Lufthansa Cargo mit. "Mit dem Erwerb hat Lufthansa Cargo nun alle gehaltenen Kaufoptionen über Großraumfrachter beim Hersteller ausgeübt." Lufthansa Cargo setzt die 777F seit November 2013 in ihrem Netzwerk ein. Die D-ALFJ ist dagegen ein Zugang vom Gebrauchtmarkt – als A6-EFF hatte diese 777F seit August 2011 ein Vorleben bei Emirates SkyCargo in Dubai. Um die Kapazität des Frachters so schnell wie möglich den Kunden zur Verfügung stellen zu können, hat Lufthansa Cargo zunächst auf die aufwändige Umlackierung verzichtet. Die D-ALFJ ist bis auf Weiteres ganz in Weiß unterwegs und trägt lediglich eine augenzwingernde Rumpfbeklebung: "I am a natural Beauty" ("Ich bin eine natürliche Schönheit").

Lufthansa
Die "natürliche Schönheit" aus Dubai muss noch ein Weilchen auf ihre volle Lufthansa-Lackierung warten.

Ehrenrunden für die letzte MD-11F

Auch der letzte verbliebene Dreistrahler der Lufthansa Group – zugleich die letzte in Europa registrierte Maschine vom Typ MD-11 – ist ab sofort mit Stickern unterwegs. Lufthansa Cargo schickt die D-ALCC mit dem Gruß "Farewell" und "Thank you, MD-11" auf die letzten Umläufe nach Kairo, Tel Aviv, Chicago und New York. Die aktive Zeit des Musters bei Lufthansa wird mit der letzten Landung auf dem Flughafen Frankfurt am Mittag des 15. Oktober 2021 zu Ende gehen – auf die "Charlie Charlie" warten allerdings bereits neue Aufgaben. Laut Insidern hat Lufthansa die D-ALCC an Western Global Airlines in die USA verkauft.