in Kooperation mit

Zweiter Betreiber

Cathay Pacific übernimmt A350-1000

11 Bilder

Cathay Pacific Airways hat am Dienstag als zweite Airline den Airbus-Langstreckenjet A350-1000 erhalten.

Das Flugzeug ist das erste von insgesamt 20 A350-1000, welche Cathay Pacific bei Airbus bestellt hat. Es wird die wachsende A350 XWB-Flotte verstärken, die bereits 22 kleinere A350-900 umfasst. 

Mit ihrer Reichweite wird die A350-1000 eine wichtige Rolle auf den Langstrecken von Cathay Pacific spielen. Die Airline wird das Flugzeug auf ihrer neuen Nonstop-Verbindung zwischen Hongkong und Washington D.C. einsetzen. Mit rund 17 Stunden ist dies der längste Flug, der von einer Airline ab Hongkong durchgeführt wird. 

Paul Loo, Chief Customer & Commercial Officer von Cathay Pacific, sagte: „Wir betreiben bereits eine der jüngsten Langstreckenflotten, und mit der Übernahme der A350-1000 wird unsere Flotte noch moderner“.

Die A350-1000 weist weitreichende Kommunalität mit der A350-900 auf. Die System-Teilenummern stimmen zu 95 Prozent überein, und für beide Modelle gilt die gleiche Musterberechtigung. Die A350-1000 unterscheidet sich von der A350-900 durch ihren längeren Rumpf, der 40 Prozent mehr Platz für den Premium-Bereich bietet.

Bisher haben elf Kunden auf fünf Kontinenten insgesamt 168 A350-1000 bestellt.

Neues Heft
Top Aktuell Spezialversion für Ultralangstrecke Airbus will Qantas die A350-1000 anbieten
Beliebte Artikel Airbus-Demonstrator erhält einen Elektromotor Avro RJ100 trifft zum Umbau in Toulouse ein Zweite Karriere als fliegender Prüfstand Qantas-Jumbo fliegt bald für Rolls-Royce
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.