in Kooperation mit

Forschung zu alternativen Treibstoffen

DC-8 und A320 ATRA fliegen gemeinsam

15 Bilder

Die US-Aeronautik- und Raumfahrtbehörde NASA und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) starten Mitte Januar eine Serie von Forschungsflügen über Deutschland. Im Fokus: der Einfluss von Biokerosin auf Kondensstreifen.

Die NASA und das DLR setzen ihre 2013 begonnene Partnerschaft bei der Forschung zu alternativen Treibstoffen mit weiteren Flugtests fort. Im Mittelpunkt der neuen Kampagne namens ECLIF 2 (Emission and Climate Impact of Alternative Fuel, deutsch: Emissionen und Klimaauswirkungen von alternativen Treibstoffen) steht der Zusammenhang zwischen verschiedenen Treibstoffe und der Bildung von Kondensstreifen.

Die D-ATRA im Tiefflug. Foto und Copyright: DLR

Für die Forschungsflüge bringt die NASA ihre Douglas DC-8 nach Deutschland. Anders als bei den letzten Flügen 2014 über Kalifornien kommt als zweites Flugzeug aber nicht die Falcon 20 des DLR zum Einsatz, sondern der Airbus A320 ATRA des DLR. Das größte DLR-Forschungsflugzeug wird mit Biotreibstoffen betankt und fliegt voraus, während die DC-8 im Abgasstrahl hinterherfliegt und Daten zu Emissionen und Kondensstreifen sammelt. 

Bei früheren Forschungsflügen war die DC-8 das vorausfliegende Flugzeug. Sie wird aufgrund der im Vergleich zur Falcon 20 höheren Nutzlastkapazität nun als "Probensammler" eingesetzt. Insgesamt 14 Experimentenregale, gespickt mit Instrumenten, befinden sich an Bord der DC-8.

Die Flüge sollen nach Angaben der NASA am 16. Januar beginnen und etwa bis zum 2. Februar dauern. Geplant sind 80 Flugstunden bei acht gemeinsamen Flügen. Dabei werden drei Treibstoffsorten in unterschiedlichen Höhen und bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten getestet. Während der Kampagne sind die beiden Forschungsflugzeuge auf dem Militärflugplatz Ramstein stationiert.

Eine Übersicht über die Forschungsflugzeuge des DLR finden Sie hier.

Neues Heft
Top Aktuell Neuer Turboprop von General Eectric Catalyst fordert Platzhirsch PT6 heraus
Beliebte Artikel GEnx-Triebwerk bei XEOS in Polen. Lufthansa Technik und GE Aviation XEOS Service Center für GEnx-2B und GE9X Nachhaltige Luftfahrt Zeppelin NT soll CO2-neutral werden
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige