in Kooperation mit
Rheinmetall und Thales betreuen weiterhin die Tiger-Simulatoren in Deutschland und Frankreich. Rheinmetall

Neuer Support-Vertrag für Tiger-Simulatoren für Rheinmetall und Thales

Rheinmetall und Thales Neuer Support-Vertrag für Tiger-Simulatoren

Gemeinsam mit seinem Partner Thales wird Rheinmetall die Helikopter-simulatoren zur Ausbildung der Besatzungen des Kampfhubschraubers Tiger weiterhin betreuen.

Der Integrated Service Support-Vertrag, für den sich für Rheinmetall ein Auftragseingang im niedrigen zweistelligen Mio.-Euro-Bereich verbindet, hat eine Laufzeit vom 1. Januar 2022 bis zum 31. Dezember 2025. Es geht um die Betreuung von insgesamt 20 Tiger-Simulatoren an den Standorten Le Luc, Fritzlar, Pau und Phalsbourg.

Die acht Full Mission Simulatoren (FMS) und zwölf Cockpit Procedure Trainer (CPT) dienen dazu, die Besatzungen für die aktuellen Konfigurationsstände der in Nutzung befindlichen Fluggeräte zu trainieren: Tiger Hélicoptère d'Appui et Destruction (HAD) Block 2 (Frankreich) und Unterstützungshubschrauber Tiger Step 2 Krypto (Deutschland).

Die französischen Streitkräfte und die Bundeswehr bilden ihre Besatzungen in einer modernen virtuellen Einsatzumgebung aus und können "somit erheblich zur vollen Gefechtsbereitschaft beitragen und die Flugsicherheit erhöhen. Die Tiger-Simulatoren zählen zu den leistungsfähigsten Full Mission Simulatoren für Kampfhubschrauberbesatzungen weltweit", so Rheinmetall.

Im Dezember 2014 hatte die Gemeinsame Organisation für Rüstungskooperation OCCAR (Organisation Conjointe de Coopération en Matière d'Armement) die Arbeits-gemeinschaft "Tiger Aircrew Training Means" (ARGE TATM) beauftragt, die seinerzeit bereits in Nutzung befindlichen Simulatoren zu modernisieren.

ARGE TATM ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Rheinmetall Electronics GmbH und Thales AVS France SAS. Dieses Vorhaben wurde Ende 2019 erfolgreich abgeschlossen. Künftige Obsoleszenzbeseitigungen und weitere Modernisierungsvorhaben beim Tiger, wie die Einrüstung des aktuellen Maintenance Releases, geben eine gute Perspektive für Folgeaufträge und die weitere Fortsetzung der Kooperation.

Flugzeugtechnik Avionik Rohde & Schwarz testete bei der WTD 61 in Manching die Ausbreitung von Funkwellen durch drehende Rotoren. Tests von Rohde & Schwarz Funk durch drehende Rotoren

Rohde & Schwarz hat die die Eignung der existierenden VHF/UHF und 5...