in Kooperation mit

Rolls-Royce

Vereisungstests mit Magerbrennkammer

13 Bilder

Rolls-Royce hat im kanadischen Manitoba mit einem Demonstrator-Triebwerk Vereisungstests begonnen.

Der Demonstrator namens ALECSys (Advanced Low Emissions Combustion Chamber) hateinen guten Monat nach seinem Erstlauf in Derby Tests bei Temperaturen um -20 Grad Celsius in Manitoba aufgenommen, wie Rolls-Royce am Freitag mitteilte. ALECSys basiert auf einem Trent-1000-Triebwerk.

In ALECSys kommen Technologien zum Einsatz, die auch in den Zukunftstriebwerken Advance und UltraFan verwendet werden sollen. Das Magerbrennkammersystem beobachtet nach Angaben von Rolls-Royce kontinuierlich Umweltbedingungen sowie die Schubanforderungen des Piloten und passt daran die Kerosin-Luft-Mischung an, um den Ausstoß an Stickoxiden und anderen Schadstoffen zu minimieren.

"Unsere Computermodelle haben uns ein tiefes Verständnis darüber verschafft, wie das System unter extremer Kälte arbeitet und diese Testserie wird das physikalisch validieren", so Andy Geer, Chefingenieur und Leiter der Technologieprogramme bei Rolls-Royce.

Top Aktuell Pläne für hybrid-elektrische Flugzeuge Zivile Luftfahrt unter Strom
Beliebte Artikel Erneuerbare Luftfahrt-Treibstoffquelle Kerosin aus Sonnenkraft, CO2 und Wasser Messe EBACE in Genf Business Aviation: Der Trend geht zum Bio-Sprit
Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Stellenausschreibung LBV & das Land Brandenburg Inspektor für Lizenz- und Prüfungswesen (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2
Anzeige