in Kooperation mit

Nachts im Museum

Exklusives Foto-Event in Cosford

Foto: RAF Museum Cosford

Wer als Fotograf die Klassiker britischer Luftfahrtgeschichte immer schon spektakulär in Szene setzen wollte, kommt am 16. März im englischen Cosford auf seine Kosten. Das dort beheimatete Museum der RAF veranstaltet eine exklsusive Fotosession – bei Nacht!

Powered by

Acht historische Flugzeuge aus der umfangreichen Museumskollektion werden zu diesem Anlass auf dem Freigelände im besten Licht angestrahlt werden. Darunter finden sich Klassiker aller Größen, vom einsitzigen Kampfjet Hawker Hunter F6A bis zum vierstrahligen Langstrecken-Airliner Vickers VC10 C1K. Die im Museum ausgestellte Nimrod R.Mk.1 wird ebenso dabei sein wie die legendäre Bristol Britannia 312. Weitere Highlights sind nach Angaben des Museums eine Lockheed Hercules C-130 MK 3, eine Hawker Siddeley Domine T.Mk.1 und eine Lockheed SP-2h Neptune. Außerdem wollen die Organisatoren des Events die normal im Hangar 1 beheimatete Scottish Aviation Jetstream T Mk 1 zum Fotografieren ins Freie ziehen. LED-Spots werden sämtliche Maschinen ansprechend in Szene setzen. Im Kontrast der Nacht sollen so spektakuläre Bilder entstehen.

Die Nacht-Fotosession beginnt am Samstag, dem 16. März um 17 Uhr. Mit dem frühen Beginn wollen die Museumsverantwortlichen allen Teilnehmern die Chance geben, nicht nur ansprechende Nachtfotos zu schießen, sondern auch das Licht des Sonnenuntergangs für stimmungsvolle Aufnahmen zu nutzen – sofern sich die Sonne an diesem Abend zeigen wird.

Aviatikfans ab 16 Jahren sind willkommen – mit oder ohne Kamera

Abi Betteridge, beim RAF Museum Cosford für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, freut sich schon jetzt auf das ungewöhnliche Event, das das Museum gemeinsam mit den Aviatikfotografen von Threshold Aero organisiert: „Wir sind begeistert, unsere Museums-Highlights einmal unter diesen ganz anderen Bedingungen präsentieren zu können. Wir hoffen, die Sache kommt gut an – es sollte für jeden etwas dabei sein.“

Man brauche kein Profi-Fotograf zu sein, um an diesem Abend tolle Fotos der Museumsmaschinen zu schießen, erklärt Betteridge weiter. Alle Aviatikfans ab 16 Jahren seien herzlich willkommen, ob mit oder ohne Kamera. „Außerdem wird ein Team von Threshold Aero vor Ort sein und beim Fotografieren gern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Aber auch wer nur die Stimmung genießen möchte, ohne selbst zu fotografieren, darf selbstverständlich vorbeikommen.“

Tickets für das Nachtfoto-Event in Cosford sind ab sofort im Vorverkauf über die Webseite des RAF Museums bestellbar. Eine Karte kostet 25 britische Pfund – die Parkplätze des Museums sind gratis. Die Veranstaltung ist allerdings auf 200 Teilnehmer limitiert. Wer dabei sein möchte, sollte sich ranhalten.

Top Aktuell Dornier Museum Im Cockpit der Landshut
Beliebte Artikel Deutsches Museum München Me 163: Kraftei wird durchleuchtet Challenger 604 der Rega auf dem Weg ins Verkehrshaus der Schweiz in Luzern Verkehrshaus der Schweiz Rega-Jet steht jetzt in Luzern
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige