Pacific Fighters restauriert Messerschmitt-Jäger
Bf 109 mit Allison-Motor

Inhalt von

Pacific Fighters baut derzeit auf Basis einer Buchon, dem spanischen Messerschmitt-Lizenzbau eine Bf 109G flugfähig auf. Erstmals wird dabei ein Allison-Motor in den Jäger implantiert.

Bf 109 mit Allison-Motor

Gerade erst hat Pacific Fighters die P-51B „Berlin Express“ restauriert (wir berichteten), arbeiten die Restaurateure in Idaho Falls bereits wieder an einem neuen spannenden Projekt. Für die Sammlung von Jack Erickson in Madras, Oregon, bauen sie dessen Buchon/Bf 109 flugfähig auf. Erickson kaufte den Jäger bereits 1989 von Wilson „Conny“ Edwards, der einen Großteil der in den 60er Jahren für den Film „Luftschlacht um England“ benutzte Buchon auf seiner Ranch in Texas hortete. Die letzten sechs dieser Flugzeuge aus der Edwards-Sammlung wurden erst kürzlich verkauft.

Unsere Highlights

Daimler-Benz DB605 für die Messerschmitt Bf 109G sind praktisch kaum noch zu haben. Lauf- oder auch nur restaurierungsfähige Motoren werden fast mit Gold aufgewogen und ihr Betrieb ist wegen der prekären Ersatzteillage problematisch. Pacific Fighters wird das Flugzeug deshalb mit einem Allison V-17-10 ausrüsten. Damit betreten die Restaurateure Neuland. Gegenüber dem in der Buchon verwendeten Hispano-Motor hat der Allison den großen Vorteil, dass er unter das originale Cowling-Profil einer Bf 109 passt. Dazu baut Pacific Fighters nicht nur einen neuen passenden Motorträger. Auch das Auspuffsystem des Allison wir so für die Cowling modifiziert, dass es äußerlich nicht mehr von dem einer Bf 109G zu unterscheiden sein wird.

Die aktuelle Ausgabe
Klassiker der Luftfahrt 05 / 2023

Erscheinungsdatum 22.05.2023