in Kooperation mit
DanishAviationPhoto via Quax

Quax Ostblock Fly-In

Schwermetall in Bienenfarm

Die Reihe der Fly-In’s auf dem Flugplatz Bienenfarm wird zwischen dem 17. und 19. Mai um ein neues Event erweitert. Erstmals laden die Quax-Flieger zum Ostblock Fly-In. Mit dabei Jak 9, Jak 11, mehre Agrarflugzeuge und zwei Antonow AN 2.

Die Quax-Flieger laden in 2019 zum ersten Mal alle Jaks, Zlins, Antonows, Suchois, Aeros oder PZLs auf die Quaxfarm ein, um ein ganz entspanntes Wochenende unter Freunden und Bekannten zu verbringen. Zugesagt haben schon einige schöne Piloten wie zum Beispiel das Yak-Team Wümme mit Jak 9 und Jak 50 oder zwei Piloten der größten Doppeldecker der Welt, der Antonow AN-2.

via Quax

„Es soll ein Treffen von Piloten für Piloten sein. Ganz im Sinn der Bienenfarm und unserer anderen Veranstaltungen. Entspannt sein, fliegen fliegen fliegen und einfach eine gute gemeinsame Zeit haben“, sagt Organisator Alexander Stendel.

Besondere Preise und Teilnehmer

Wie bei den meisten Veranstaltungen auf der Bienenfarm fallen für alle offiziell angemeldeten Teilnehmer und Flugzeuge bis Baujahr 1959 keine Landegebühren an. Weiterhin gilt der für diese Gruppe der günstige „Oldtimer-AvGaspreis“ von 1,99 Euro/Liter. Die Anmeldung ist noch bis zum 16. Mai offen. Hier gehts zur Anmeldung.

Die bisher veröffentlichte Teilnehmerliste kann sich wirklich sehen lassen. Neben sechs Jak 52, einer Jak 9UM einer Jak 11, zwei AN-2, kommen auch verschiedene Modelle aus dem Hause Zlin und PZL. Highlight ist für einige, dass auch drei ehemalige DDR-Agrarflugzeuge zurück zu ihrer alten Wirkungsstätte kommen, denn der Flugplatz Bienenfarm (EDOI) war ein Basis für die Agrarflieger.

via Quax
Powered by
Zur Startseite
Klassiker Szene Lilienthal-Doppeldecker und Wright-Gleiter gemeinsam in Kitty Hawk im Dezember 2019. Vorführung in Kitty Hawk Gleiter von Lilienthal und Wright fliegen gemeinsam

Bei einer Vorführung bei Kitty Hawk in den USA trafen zum ersten Mal Otto...