in Kooperation mit
Maryland Air National Guard Conducts Mission Generation Exercise Air National Guard (Staff Sgt. Sarah M. McClanahan)
Maryland Air National Guard Conducts Mission Generation Exercise
11 Bilder

Massenstart: 16 A-10C treten an zum "Warthog Walk"

Massenstart in Maryland A-10C treten an zum „Warthog Walk“

Wenn zahlreiche Kampfflugzeuge gleichzeitig über die Runway rollen und sich fotogen in Pose setzen, nennt die US Air Force das "Elephant Walk". Wenn es sich bei den Kampfjets jedoch um Fairchild A-10C handelt, müsste es eigentlich "Warthog Walk" heißen – oder?

Die Fairchild A-10 Thunderbolt II ist ein bemerkenswertes Flugzeug. Das liegt nicht nur an ihrer unverkennbaren Optik, sondern vor allem daran, dass sie für die USA auch fast fünf Jahrzehnte nach dem Erstflug alternativlos ist, wenn es um die Zerstörung gegnerischer Panzer, Fahrzeuge und Stellungen am Boden geht. Die A-10 ist zäh und widerstandsfähig, einfach und unprätentiös, schnörkellos, zuverlässig, allzeit berei – ein Jet vom alten Schlag, dessen Karriere noch lange nicht zu Ende ist. Dass ihr Design bei Schönheitskonkurrenzen keinen Blumentopf gewinnt, macht die A-10 nur noch mehr zum Kultflugzeug – und brachte ihr den Spitznamen "Warthog" ein. Auf Deutsch: Warzenschwein.

Air National Guard (Staff Sgt. Sarah M. McClanahan)
Wie Elefanten zum Wasserloch pilgern die "Warthogs" gemeinsam zur Startbahn.

"Demonstration von Kampfkraft"

16 dieser fliegenden Warzenschweine stehen derzeit bei der 104th Fighter Squadron auf der Warfield Air National Guard Base in Middle River, Maryland, im Dienst. Sie alle hoben am 3. November zu einer gemeinsamen Übung ab – und nutzten die Gelegenheit, um sich kurz vor dem Start zum kollektiven "Elephant Walk" auf der Runway einzufinden. Das machte Eindruck – nicht nur nach außen, sondern auch in den eigenen Reihen: "Unsere gesamte Flotte auf der Startbahn zu sehen, ist einfach eine beeindruckende Demonstration von Kampfkraft", sagte Oberst Richard D. Hunt, Stellvertretender Kommandeur des 175th Fighter Wing, dem die 104th Fighter Squadron zugeordnet ist. "Unsere Instandhalter gehören zu den besten der Luftwaffe, und dies ist ein konkreter Beweis dafür, dass wir in der Lage sind, unsere gesamte Kraft zum Einsatz zu bringen, wann immer sie gebraucht wird."

Air National Guard (Staff Sgt. Sarah M. McClanahan)
Alle 16 A-10C der 104th Fighter Squadron auf einem Haufen. Wenig später erfolgt der Start, in kurzer Folge.

Warzenschweine in Kampfmontur

Übungen wie diese nimmt die US-Luftwaffe regelmäßig zum Anlass, um ihre Stärke zu demonstrieren. Der hierfür gebräuchliche Begriff "Elephant Walk" stammt aus Zeiten des Zweiten Weltkriegs, als oft Hunderte von Flugzeugen hintereinander herrollten – ähnlich einer Elefantenherde auf dem Weg zum nächsten Wasserloch. Doch auch Warzenschweine pilgern an Wasserlöcher. Im Falle der 16 A-10C von Warfield wäre daher der Begriff "Warthog Walk" noch treffender. Schließlich macht auch ein Warzenschwein in freier Wildbahn einiges her. Ganz zu schweigen, wenn einem plötzlich 16 Stück davon gegenüberstehen – noch dazu in Kampfmontur!