Zero-G
10 Bilder

Parabelflüge mit der Boeing 727: "Es ist jedes Mal ein Wunder"

Parabelflüge mit der Boeing 727 „Es ist immer noch jedes Mal ein Wunder“

Nicht nur Wissenschaftler nutzen die Boeing 727-200 von Zero-G für Parabelflüge, sondern auch immer mehr Touristen. Wir haben mit dem Unternehmenschef Matt Gohd gesprochen.

Was in Europa der Airbus A310 Zero-G von Novespace und in Russland die Iljushin Il-76 MDK, ist in den USA die Boeing 727-200, Spitzname G-Force One. Seit 2004 ist der ehemalige Passagierjet und spätere Frachter als Parabelflugzeug mit der Kennung N794AJ unterwegs. Zuvor waren Modifikationen am Hydrauliksystem nötig, um während der Parabeln einen kontinuierlichen Druck zu halten. Betrieben wird der Dreistrahler aus dem Jahr 1976 von dem privaten Unternehmen Zero-G.

Seit 2008 nutzt die NASA die Boeing 727 für Forschungszwecke. Erst im Oktober 2021 wurde ein Vertrag im Wert von 7,5 Mio. US-Dollar für die nächsten fünf Jahre geschlossen. Und auch als Privatperson kann man an Bord des Flugzeugs Schwerelosigkeit erleben, ohne dafür ins All fliegen zu müssen. Tickets gibt es ab 8200 US-Dollar (plus Steuern und Gebühren). Ein Flug umfasst 15 Parabeln, gestartet und gelandet wird unter anderem am Kennedy Space Center in Florida, in Houston und Austin, Long Beach oder Seattle.

Wir haben mit Matt Gohd, dem CEO von Zero-G, über die Bedeutung der Boeing 727 für sein Unternehmen und mögliche Expansionspläne gesprochen.

Herr Gohd, wie viele Flüge absolviert die Boeing 727 von Zero-G jährlich?

Bis 2019 waren es rund 25 Flüge pro Jahr. In den Jahren 2020 und 2021 führte Zero-G trotz der Pandemie durchschnittlich 50 Flüge pro Jahr durch, mit dem Ziel, 2022 100 Parabelmissionen anzubieten.

Hat die Nachfrage nach Parabelflügen in den vergangenen Jahren zugenommen?

Ja, Zero-G verzeichnet einen stetigen Anstieg der Nachfrage in allen Bereichen – Medienproduktionen, Einzelticketverkauf, Gruppencharter und Forschungsmissionen. Für das anhaltende Wachstum gibt es viele Gründe. Zero-G-Kunden geben an, dass sie aufgrund des zunehmenden Bewusstseins und Interesses an der Raumfahrt zum ersten Mal fliegen. Sie kommen als Zero-G-Vielflieger zurück, weil Schweben, Saltos schlagen und Fliegen süchtig machen!

SpaceX, Blue Origin und Virgin Galactic bieten seit 2021 Orbital- und Suborbitalflüge für Weltraumtouristen an. Inwieweit beeinflusst das Ihr Geschäft?

Die Ausweitung privater Raumflugmöglichkeiten kommt allen zugute, insbesondere Zero-G. Bevor Menschen ins All fliegen, möchten sie wissen, wie es sich anfühlt, schwerelos zu sein und sogar Experimente im Weltraum durchzuführen. Zero-G erfüllt diesen Wunsch in einer Umgebung, die sowohl bewährt als auch erschwinglich ist.

Welchen Anteil machen Touristenflüge an Ihrem Geschäft aus?

Touristische Flüge und Charter machen mehr als die Hälfte unseres Geschäfts aus. Das kann sich jedoch ändern, da sich das Bewusstsein für die Zero-G-Forschungsplattform immer weiter über internationale Grenzen erstreckt.

Wie viele Menschen buchen einen Parabelflug bei Ihnen, nur weil sie mit der Boeing 727 fliegen wollen?

G-Force One spielt eine zentrale Rolle in unserem Marketing. Obwohl wir keine genaue Zahl haben, können Sie sicher sein, dass diese höchst einzigartige Boeing 727 Hunderte, wenn nicht Tausende von Flugzeugbegeisterten angezogen hat, insbesondere Piloten aus allen Bereichen des Luftfahrtlebens.

Wie viele Jahre wird die 727 noch fliegen können?

Die G-Force One ist in der Blüte ihres Lebens und wird noch mindestens 25 bis 30 Jahre lang sichere und unterhaltsame Parabelflüge ermöglichen. Ein Teil des von der FAA genehmigten Wartungsplans für den Betrieb von Zero-G beginnt mit dem höchsten Sicherheitsniveau, das von allen kommerziellen US-Fluggesellschaften gefordert wird, und umfasst dann erweiterte Inspektionen speziell für Parabelflüge. G-Force One verfügt über eine perfekte Sicherheitsbilanz von über 15 Jahren und wir freuen uns auf viele weitere davon.

Werden Sie ein weiteres Flugzeug anschaffen?

Flottenerweiterung gehört zum erfolgreichen Businessplan eines Luftfahrtunternehmens. Angesichts der steigenden Nachfrage und des expandierenden Marktes sieht Zero-G viele Vorteile und Möglichkeiten im Zusammenhang mit der Anschaffung zusätzlicher Flugzeuge.

Gibt es Pläne, Parabelflüge auch außerhalb der USA anzubieten?

Mit einer möglichen Flottenerweiterung ergeben sich viele Wachstumsmöglichkeiten über die Vereinigten Staaten hinaus. Mehrere Länder wie Australien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Kanada, das Vereinigte Königreich und andere haben Einladungen zur Durchführung von Zero-G-Flügen ausgesprochen, und wir würden diese Einladungen zu gegebener Zeit in Betracht ziehen.

Eine persönliche Frage zum Schluss: Wie oft sind Sie schon mit der 727 geflogen und wie fühlt sich Schwerelosigkeit an?

Ich war schon mehr als 40 Mal im Flugzeug. Es ist immer noch jedes Mal ein Wunder. Es lässt sich nicht wirklich beschreiben, man schwebt einfach in der Luft.

Raumfahrt Raumfahrt Boeing-Raumkapsel Starliner zum zweiten Testflug gestartet

Der CST-100 Starliner fliegt unbemannt zur Internationalen Raumstation ISS.