in Kooperation mit
JAL

Boeing 787-8 von JAL: Olympia-Dreamliner holt das Feuer nach Japan

Boeing 787-8 von JAL Olympia-Dreamliner holt das Feuer nach Japan

Inmitten der Corona-Krise sorgt Japan Airlines (JAL) für einen Farbtupfer: JAL hat seinen frisch lackierten Olympia-Dreamliner aus der Halle gerollt, der die olympische Fackel aus Griechenland abholen und nach Tokio bringen soll – und zwar noch in dieser Woche.

Die Boeing 787-8 mit der Kennung JA837J kam am 3. März in den JAL-Paintshop auf dem Tokioter Flughafen Narita. Am 15. März tauchten die ersten Fotos der fertig lackierten Maschine auf Twitter auf, am heutigen 17. März absolvierte die JA837J ihren ersten Flug im neuen Anstrich: Es ging von Narita nach Haneda, dem zweiten großen Flughafen in Tokio. Dort landete der Olympia-Dreamliner nach 22 Minuten Flugzeit und wird planmäßig am 19. März nach Griechenland aufbrechen, um das olympische Feuer nach Japan zu bringen. Wegen der Corona-Pandemie in Europa soll die Übergabe der Fackel an das japanische Organisationskomitee im Athener Panathinaiko-Stadion unter Ausschluss der Öffentlichkeit erfolgen. Die ursprünglich geplanten griechischen Etappen des traditionellen Fackellaufs fallen aus.

Fliegender Fackelträger

In Japan sollen die geplanten Fackellauf-Etappen dagegen nach aktuellem Stand wie geplant stattfinden. Lediglich die Zahl der Zuschauer am Straßenrand wird begrenzt. 121 Tage lang soll das olympische Feuer durch 47 japanische Präfekturen wandern, ‟um den olympischen Geist in ganz Japan zu verbreiten”, wie JAL in einer Mitteilung aus dem Jahr 2019 schreibt. JAL und Mitbewerber All Nippon Airways unterstützen das Projekt gleichermaßen und stellen den Fackel-Transport zwischen den einzelnen Inseln Japans sicher. Auch die Lackierung der JA837J entstand in Gemeinschaftsarbeit. Erste Renderings der Olympia-Sonderlackierung zeigte JAL bereits im Herbst 2019. Wie lange die fünf Jahre alte Maschine in dem farbenfrohen Anstrich unterwegs sein wird, ist unklar – im Moment scheint allerdings nicht einmal gesichert, dass die Olympischen Spiele 2020 wirklich stattfinden. Noch ist hier das auf den Dreamliner lackierte Olympia-Motto Programm: ”Hope lights our way”;.