in Kooperation mit
British Airways
11 Bilder

Mit dem Airbus A380 von Frankfurt nach London

British Airways Mit dem Airbus A380 von Frankfurt nach London

Bock auf einen Städtetrip? Nach London zum Beispiel? Der November wäre dafür ziemlich günstig. Natürlich nicht wegen des famosen Wetters, das sie in England erwartet. Vielmehr wegen des Fluggeräts: British Airways setzt zwischen London und Frankfurt die A380 ein.

Zugegeben: Die britischen Inseln zählen im Spätherbst nicht unbedingt zu den adrettesten Reisezielen. Nass und kalt ist es um diese Jahreszeit schließlich schon zu Hause in Deutschland. Zwischen dem 8. November und dem 2. Dezember könnte sich ein Kurztrip nach London aber trotzdem lohnen – vor allem dann, wenn Sie ein Fan des Airbus A380 sind. Denn in diesem Zeitraum setzt Großbritanniens Flag Carrier British Airways das Dickschiff für Linienflüge zwischen Frankfurt und London ein. Nach mehr als anderthalb Jahren Zwangspause sollen die A380-Crews auf diese Weise Flugpraxis sammeln, bevor British Airways ihre Superjumbos ab Dezember wieder regulär auf der Langstrecke einsetzt.

British Airways
Ganz so tief wird es im November nicht über die Klippen von Dover Richtung Frankfurt gehen. Ein Erlebnis ist ein A380-Flug auf der Kurzstrecke aber sicher allemal.

Täglich London-Frankfurt

Die A380-Flüge zwischen Frankfurt und London sind ab sofort buchbar – Sitze scheint es allerdings nur fürs Unterdeck zu geben, das Oberdeck ist für Buchungen (bislang) gesperrt. Laut Buchungsmaske handelt es sich bei den A380-Flügen hauptsächlich um die Umläufe mit der Flugnummer BA203/BA202. Von Sonntag bis Freitag ist für dieses Flugpaar der Superjumbo vorgesehen. BA202 verlässt dabei London-Heathrow morgens um 7:10 Uhr Ortszeit Richtung Frankfurt und kommt um 9:55 Ortszeit auf Deutschlands größtem Airport an. BA203 hebt dann um 11:25 in Frankfurt ab und landet nach einer Flugzeit von einer Stunde und 50 Minuten um 12:15 Ortszeit in London. Samstags dagegen verschiebt sich der A380-Umlauf auf den Nachmittag und Abend: Um 15:55 Uhr Ortszeit bricht der Superjumbo als BA908 nach Frankfurt auf und kehrt als BA909 um 21 Uhr nach Heathrow zurück.

British Airways A380
BA
Fünf ihrer zwölf A380 will British Airways bis Ende 2021 reaktivieren. Vor dem Einsatz auf der Langstrecke sollen sich Crews und Jets im Europaverkehr eingrooven.

Fünf aktive A380 bis Jahresende

Übrigens: Sollte es Ihnen nach Ihrer Ankunft in London wettertechnisch doch zu feucht werden, könnten Sie außerdem noch den Besuch einer Metropole in Südeuropa einplanen: British Airways setzt die A380 von Heathrow aus nämlich im November nicht nur nach Frankfurt ein, sondern auch in die spanische Hauptstadt Madrid. Flugnummern: BA462/BA463 (samstags: BA456/457). Ab Dezember dann soll die A380 bei British Airways wieder das tun, wofür sie gebaut wurde: Passagiere auf Langstrecken transportieren. Erste Ziele ab London werden wohl Dubai und Miami sein. Bis Jahresende wollen die Briten dem Vernehmen nach fünf ihrer insgesamt zwölf A380 reaktivieren. Dabei handelt es sich um die Flugzeuge mit den Kennzeichen G-XLEA, G-XLEF, G-XLEG, G-XLEI und G-XLEL.