in Kooperation mit
8 Bilder

Flugzeug-Ersatzteilversorgung und Logistik

Airbus-Satair und VAS Aero kooperieren

Die Airbus-Tochter Satair Group hat mit VAS Aero Service ein strategisches Kooperationsprojekt zur gemeinsamen Ersatzteilversorgung gestartet.

Neue und gebrauchte Ersatzteile sollten künftig schneller verfügbar werden und der weltweit wachsende Bedarf solle besser abgedeckt werden, teilte die Satair Group mit. Außerdem erhöhe sich die Marktpräsenz für Satair und Airbus, weil man nun Zugriff auf die Verkaufskanäle und das Teilesortiment von VAS Aero erhalte, was die Ersatzteilkosten für die Airlines verbillige.

VAS Aero Service bringt seine Wartungs-, Reparatur-, Zulassungs-, Lager- und Distributionsfähigkeiten in das Joint Venture ein. Dazu gehört auch die zentrale Erfassung von Lager-Überbeständen bei den jeweiligen Herstellern. Über eine eigene Online-Verkaufsplattform von VAS und über das reguläre Airbus-Ersatzteilportal können diese Teile künftig abgefragt und bestellt werden.

Die Satair Group führt bei Airbus mit 1200 Mitarbeitern die globale Kundenbetreuung und Ersatzteilversorgung durch. VAS Aero Services bietet eine Million unterschiedliche Teile als Neuware oder in genau definiertem Gebrauchtzustand und überholt auf Abruf an und kooperiert mit Airlines und Herstellern.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge DHC Beaver als Wasserflugzeug mit Elektromotor Harbour Air beginnt elektrischen Testbetrieb

Die kanadische Harbour Air hat eine klassische DHC Beaver auf elektrischen...