in Kooperation mit
50 Bilder

CS300 ab Mitte Dezember 2016 im Liniendienst bei airBaltic

Neuer Bombardier-Zweistrahler CS300 ab Mitte Dezember im Liniendienst bei airBaltic

In wenigen Wochen übergibt Bombardier die erste große CSeries an airBaltic. Der Termin und das Ziel des ersten Linienflugs stehen auch schon fest.

Die staatliche lettische Fluggesellschaft airBaltic übernimmt Anfang Dezember die weltweit erste CS300 von Bombardier. Die offizielle Einweihung des neuen Flugzeugs findet am 1. Dezember in Riga statt.

airBaltic gab am Montag auch bekannt, wann der Neuzugang seine Premiere im Liniendienst feiern wird: Der erste Flug findet am 14. Dezember statt und geht von Riga nach Amsterdam. Ab dem 15. Dezember kommen die Destinationen München und Tallinn hinzu. Weitere Ziele wie Stockholm, Helsinki, Vilnius, Wien, Barcelona, Paris, London und Frankfurt werden nach und nach angeflogen.

Die CS300 ist die große Schwester der CS100 von Bombardier. Das größere der beiden CSeries-Flugzeuge hat eine maximale Kapazität von bis zu 160 Sitzen und eine Reichweite von 6112 Kilometern. Beide Flugzeuge werden von treibstoffsparenden und leisen Getriebefan-Triebwerken vom Typ PW1500G des US-Herstellers Pratt & Whitney angetrieben.

7 Bilder